Bier macht gar nicht dick

Gute Nachrichten

Bier macht gar nicht dick

Wenn Sie auf Ihren Lebensstil achten, dann macht Bier Sie bestimmt nicht dick, es ist sogar gesund.

Diese Nachricht lässt uns gerade während der Fußball-WM aufatmen: Bier macht gar nicht dick, wenn man ein paar Dinge beachtet. Ein großes Bier bringt es zwar auf stolze 200 Kalorien, ist aber nicht unbedingt ein Dickmacher. Spanische Forscher fanden nun in einer Studie mit 1250 Männern und Frauen nämlich folgendes heraus: Spanier, die sich regelmäßig Bier gönnen, haben einen geringeren Körperfettanteil und neigen weniger dazu, an Fettleibigkeit oder Diabetes zu erkranken.

Bierbauch
Wieso bekommen also Spanier keinen Bierbauch, Engländer aber schon? Die Wissenschaftler der "University of Barcelona" und dem "Institute of Health Carlos III" in Madrid stellten fest: Zum Übergewicht führt nicht das Bier allein. Bei einer Kombination aus mediterraner Diät und genügend Bewegung stellt regelmäßiger Bierkonsum kein Problem dar. Das Bier an sich macht nicht dick, in Kombination mit fettigem Essen allerdings schon. Dr. Ramon Estrouth, Leiter der Studie, vergleicht die britischen und spanischen Bierliebhaber in deinem Beispiel: "Die Spanier trinken kleine Mengen an Bier und essen gesunde Tapas dazu, die Engländer hingegen trinken große Mengen und essen fettige Snacks, wie Pommes dazu." Da kommt das Übergewicht ganz von alleine.

Wer also viel frisches Gemüse, Obst und Fisch isst, kann reuelos sein Bierchen genießen. Außerdem gehen die Wissenschaftler davon aus, dass geringe Mengen an Bier sich sogar positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken. Biertrinker bekommen viel Folsäure, Vitamin B6 und B12, sowie Eisen, Magnesium und Kalzium ab.

So gesund ist Bier 1/10
1. Bier schützt vor Herzinfarkt
Untersuchungen zeigen, dass Biertrinker ein 40 bis 60 Prozent geringeres Herzinfarkt-Risiko haben als Menschen, die abstinent leben. Mit Maß und Ziel natürlich.