So sparen Sie pro Tag 300 Kalorien

Abnehmen nebenbei

So sparen Sie pro Tag 300 Kalorien

Wer abnehmen möchte, sollte seine Ernährungsgewohnheiten ändern. Diesen Tipp haben Sie bestimmt auch schon ein paarmal gehört. Leider ist das meistens nicht so einfach wie es klingt, denn Gewohnheiten lassen sich oft nur schwer ablegen. Sie müssen aber auch nicht von heute auf morgen alles anders machen, schon kleine Schritte führen Sie Ihrem Traumgewicht näher. Mit diesen einfachen Tipps können Sie abnehmen ohne Diät. Wir verraten Ihnen, wie Sie locker 200-300 Kalorien pro Tag einsparen.


Einfach Kalorien sparen 1/10
1. Von kleinen Tellern essen Tricksen Sie Ihr Gehirn aus! Wenn Sie von kleinen Tellern essen, wirkt die Portion gleich viel größer und Sie fühlen sich schneller satt.
2. Bei Loungemusik essen Auch das Ambiente spielt eine wichtige Rolle. Schnelle, laute Musik führt dazu, dass wir schneller und unaufmerksamer essen. Und dadurch natürlich auch mehr. Auch das Essen in einer geselligen Runde führt dazu, dass wir mehr konsumieren. Essen Sie bewusst und langsam - so hat das Sättigungsgefühl eine Chance.
3. Keine XXL-Packungen kaufen Wer in die XXl-Chipstüte greift, futtert automatisch mehr. Wenn es schon Chips sein müssen, dann in einer kleinen Schüssel anrichten. Wählen Sie grundsätzlich immer die kleinste Größe. Das gilt auch für Popcorn im Kino.
4. Gesunde Kalorienfallen Gesunde Lebensmittel sind zwar gesünder, haben aber auch Kalorien - tappen Sie nicht in die Falle! Zu viel Olivenöl, zu viel Vollkornbrot, zu viel Müsli - auch das schlägt sich auf den Hüften nieder.
5. Öl sprühen Schütten Sie das Öl in die Pfanne? Damit sollten Sie aufhören! Wer einen Öl-Sprüher oder einen Pinsel verwendet, spart pro Mahlzeit locker 100 Kalorien.
6. Pfanne richtig heiß machen Die Temperatur macht's! Wird das Fleisch in eine heiße Pfanne gelegt, bildet sich schneller eine Kruste und das Fleisch saugt weniger Fett auf. Auch die Fritteuse sollte richtig heiß sein, bevor sie in Betrieb genommen wird. Nach dem Frittieren sollten Sie Pommes und Co. kurz auf Küchenpapier legen. Das saugt überflüssiges Fett auf.
7. Ab ins Backrohr! Manche Speisen werden auch im Ofen richtig knusprig. Kartoffelpuffer und Fischstäbchen müssen nicht unbedingt in der Pfanne zubereitet werden. Sie gelingen auch im Ofen und sind somit wesentlich fettärmer.
8. Garen im eigenen Saft Wer Fleisch oder Fisch im eigenen Saft gart, kann auf zusätzliches Fett verzichten. Alufolie und Bratfolie eignen sich dazu am besten. Auch dünsten oder dämpfen spart jede Menge Fett.
9. Backpapier In vielen Rezepten müssen Auflaufformen und Bleche mit Butter oder Öl eingefettet werden. Unnötige Kalorien! Legen Sie den Boden stattdessen mit Backpapier aus.
10. Zahnstocher-Trick Wenn Sie Bratwürstel in der Pfanne brutzeln, dann stechen Sie fünf kleine Löcher in jede Seite der Wurst. Beim Erhitzen tritt so viel Fett aus, dass sie nicht einmal zusätzliches Öl zum Braten benötigen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum