Dieser Kühlschrank-Knigge hält Sie schlank

Einfache Regeln

Dieser Kühlschrank-Knigge hält Sie schlank

Sie haben keine Lust auf eine komplizierte Diät, würden sich aber über das eine oder andere Kilo weniger freuen? Dann sollten Sie sich an diese Kühlschrank-Regeln halten, und der Hüftspeck verschwindet quasi von alleine.

Kühlschrank-Knigge 1/5
1. Kühlschrank nur nach Liste auffüllen Wer einen gesunden Inhalt in seinem Kühlschrank vorfinden möchte, muss schon beim Einkauf aufpassen. Gehen Sie nie ohne Einkaufsliste in den Supermarkt, denn dann können Sie bei leckeren Kalorienbomben nicht so leicht widerstehen. Gekauft wird nur was auf der Einkaufsliste steht - also das, was Sie wirklich brauchen.
2. Was darf rein? Füllen Sie Ihren Kühlschrank mit mageren Milchprodukten, Eiern, Obst und Gemüse, Fisch und magerem Fleisch.
3. Ordnung halten Stopfen Sie nicht zu viele Lebensmittel in Ihren Kühlschrank, sonst kann die Kühlleistung nachlassen. Nutzen Sie die verschiedenen Abteilungen, denn zwischen der obersten und der untersten Fläche kann ein Temperaturunterschied von bis zu 6 Grad herrschen.Im obersten Fach (ca. 8 Grad) ist Käse gut aufgehoben. In der Mitte fühlen sich Milchprodukte am wohlsten. Leicht verderbliche Lebensmittel wie Wurst, Fisch und Fleisch brauchen es kühler und sollten darum in der untersten Etage ihren Platz finden. Gemüse und Obst werden im Gemüsefach gelagert.Kartoffeln, Knoblauch, Zwiebeln, und Bananen sollten nicht im Kühlschrank gelagert werden. Wasserhaltige Lebensmittel wie Tomaten, Gurken und Zucchini verlieren im Kühlschrank ihr Aroma und sind an einem anderen Ort besser aufgehoben.
4. Nachts bleibt der Kühlschrank zu! Nächtliches essen macht dick, darum sollte der Kühlschrank zu bleiben. 20 Prozent aller Übergewichtigen essen nach 23 Uhr und wer nachts zum Kühlschrank geht, hat im Schnitt einen höheren BMI. Wer sich in der Nacht immer wieder einen Snack gönnt, bringt auch seinen Schlafrhythmus durcheinander. Irgendwann wird der Körper dann von selbst wach und erwartet sich was zu essen.
5. Ein Kühlschrank, der motiviert Nutzen Sie den Kühlschrank als Motivationshilfe. Hängen Sie sich ein paar Bilder von Ihnen im Bikini auf, oder Fotos, auf denen Sie noch Ihr Wunschgewicht hatten. Auch Post-its, auf denen Ihre Ziele stehen, können hilfreich sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum