So wirkt Entspannung auf unseren Körper

Zeit zu relaxen

So wirkt Entspannung auf unseren Körper

Nach der Anspannung, folgt die Entspannung! Die Hektik des Arbeitsalltags, der Stress - alles ist vorbei, nun dürfen wir uns zurücklehnen und eine Runde ordentlich relaxen. Absolut nichts tun. Zeitverschwendung denken Sie? Mutter Natur hat uns jedenfalls nicht zufällig ein "Programm" mitgegeben, das unserem Körper die Fähigkeit zu entspannen, zu ruhen und Kräfte zu sammeln verleiht. Auszeiten sind leider heutzutage verschrien - Nichtstun und ausgiebige Nickerchen haben in einer Leistungsgesellschaft nichts verloren. Pausen werden immer öfter aufgeschoben.Wer es jedoch auf Dauer vermeidet oder nicht schafft zu entspannen, riskiert ernsthafte gesundheitliche Schäden.

Was ist eigentlich Entspannung?
Viele Menschen wissen es nicht und verwechseln es mit "ein wenig zurückschalten". Damit ist es jedoch nicht getan. Wer sich nur ein wenig vor den Fernseher setzt entspannt nach Stress-Phasen nicht, das bewiesen auch Studien. Wie auch bei Stress kommt es bei Entspannungszuständen zu einem biochemischen Prozess im Körper: die Pulsfrequenz sinkt, der Atem wird ruhiger, der Organismus braucht weniger Sauerstoff.

Anspannung hat immer auch körperliche Auswirkungen - wer innerlich angespannt oder ängstlich ist, ist meistens auch muskulär angespannt. Totale Entspannung von Körper und Geist ist die Vorraussetzung für Höchstleistungen. Dennoch braucht Entspannung Zeit, denn nicht allen Menschen gelingt es, sich einfach zurück zu lehnen und zu relaxen. Verschiedene Entspannungstechniken können helfen die richtige Methode für sich zu finden, um den Gedankenstrom zu unterbrechen und zu entspannen.

Erfahren Sie hier, wie Entspannung auf unseren Körper wirkt

Wie Entspannung wirkt 1/12
Abnahme des Tonus (=Spannung) der Skelettmuskulatur
Verlangsamung des Pulsschlags
Senkung des arteriellen Blutdrucks
Langsamere und gleichmäßigere Atemfrequenz
Abnahme des Sauerstoffverbrauchs
Zunahme der Hautleitfähigkeit
Veränderungen der hirnelektrischen Aktivität
Mehr Gelassenheit
Weniger Erregungs- und Angstzustände, weil sich Gefühle nicht so leicht provozieren lassen
Mentale Frische, das Gefühl von Ausgeruht-sein
Mehr Selbstbestimmung
Vertiefte Innenschau

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum