Lügen

Erfolgsstrategien

Warum Sie lügen sollten

Der beste Trick für Überzeugungsarbeit

Lügen gilt als unmoralisch. Schließlich wird uns von klein auf beigebracht, dass wir nicht lügen sollen. Aber viele sind der Meinung, dass ein bisschen flunkern nicht schaden kann. Schließlich gibt es feine Nuancen was als Lügen, Verheimlichen oder Notlüge definiert wird. Im Alltag wird oft aus prosozialen Gründen gelogen, um dem Gegenüber ein besseres Gefühl zu geben oder nicht zu verletzen. In der Psychologie geht man sogar davon aus, dass Lügen lebensnotwendig sind. Durch Lügen kann man das Selbstwertgefühl stärken und Erfahrungen aus der Vergangenheit besser verarbeiten. Auch im Alltag erleichtern Lügen den Umgang mit den Mitmenschen. Wer ständig die Wahrheit sagt, wird letztendlich bald keine Freunde mehr haben.

Durch Lügen zum Erfolg
Besonders in Führungspositionen macht sich das Lügen wortwörtlich bezahlt. Wer eine Führungsrolle übernimmt braucht Überzeugungskraft. Ein psychologischer Trick könnte dabei helfen, diese zu verstärken. Durch eine konkrete Vorstellung wird eher ein Verhalten herbeigeführt, welches diese in die Realität umsetzt. Wer also sein Unternehmen zum Erfolg führen möchte, oder eine Herausforderung erfolgreich meistern möchte, sollte auch davon überzeugt sein, dass dies gelingt. Wenn Chefs Zuversicht ausstrahlen, gelingt das Unterfangen wesentlich leichter. In Führungspositionen ist es also durchaus positiv anzusehen, wenn Menschen lügen können. Diese "positiven" Signale schaffen es eher Mitarbeiter und Kunden zu überzeugen, als Zweifel am Gelingen auszudrücken.

Der beste Start in den Arbeitstag 1/18
1. Pünktlichkeit
Pünktlichkeit wird nicht nur vom Vorgesetzten gerne gesehen, sondern erspart auch eine Menge Stress. Starten Sie den Morgen so ruhig und stressfrei wie möglich, das schlägt sich auch auf Ihre Laune nieder.
So entlarven Sie einen Lügner
Oft wird angenommen, dass sich Menschen beim Lügen besonders häufig an die Nase fassen. Eine Studie der Universitäten in Portsmouth und Bergamo hat das Gegenteil festgestellt: Bei den 130 potentiellen Lügnern konnte festgemacht werden, dass Menschen beim Lügen weniger Gesten machen. Wer lügt bleibt besonders ruhig und sieht dem Gegenüber noch dazu direkt in die Augen. Da Lügner Angst haben, entlarvt zu werden, konzentrieren Sie sich besonders darauf, keine auffallenden Gesten zu machen. Eine Geste ist jedoch bei Lügnern besonders verbreitet: Die Hand aufs Herz legen.