So nahm Jamie Oliver 12kg ab

Star-Diät

So nahm Jamie Oliver 12kg ab

So brachte sich der Starkoch nach einer Midlfie-Crisis wieder in Form.

Fernsehshows, Bücher, eigene Restaurants, und dann noch Familie und Privatleben - dem Starkoch Jamie Olvier ging pünktlich nach seinem 40. Geburtstag die Puste aus. Der Dauerstress endete in einer Midlife-Crisis, die ihn dazu motivierte seinen Lebensstil zu hinterfragen und alles zu ändern. Weniger Stress, mehr Schlaf, weniger Alkohol und mehr gesundes Essen - so schaffte er es ganze 12 kg abzunehmen.

Der Unternehmer verriet in einem Interview mit der britischen MailOnline: „Wenn du 40 wirst, denkst du, du hast noch Zeit, aber die Uhr tickt. Du merkst, dass du schon halb tot bist, das ist einfach so. Ich möchte so alt wie möglich werden, aber dafür muss man ein entsprechendes Leben führen."

Mehr Schlaf
Dass ausreichender Schlaf eine wichtige Maßnahme ist, um sein Gewicht zu halten und Heißhungerattacken zu vermeiden musste auch der Koch lernen. Lange Zeit schlief er nur dreieinhalb Stunden pro Tag! Heute hat er einen Timer, der ihn daran erinnert, wenn es 22 Uhr schlägt und er schlafen sollte.

Algen für die Verdauung
Außerdem entdeckte er neue Zutaten für sich und seine Gesundheit: „Ich dachte immer, Algen sind so ein Hippie-Zeug für Globetrotter, aber unsere Vorfahren haben Algen gegessen. Sie enthalten reichlich Jod und sind das nahrhafteste Gemüse der Welt. Ich meine, pack es in eine Minestrone, denn es ist wirklich gut für dich. Es ist wie Dynamit – Ballaststoffe, Nährstoffe, all die Mineralien, sie fördern die Verdauung - unglaublich“, schwärmte er im Gespräch mit 'MailOnline'.

Weniger Fleisch
Er rät außerdem allen, die mehr Qualität in ihren Lebensstil bringen möchten, jeden Tag eine handvoll Nüsse zu essen, öfter einmal Eier statt Fleisch zu essen und mit selbstgezogenen Kräutern zu kochen. Auch auf den Alkohol-Genuss achtet er heute noch viel mehr - seine neuen Lebens- und Diät-Tipps integrierte er auch in sein neues Kochbuch, so können seine Fans nun besonders gesund kochen.

Gute Gründe zum Abnehmen 1/10
1. Geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Jeder Zentimeter weniger um den Bauch reduziert das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Der Bauchumfang sollte bei Frauen unter 88 cm und bei Männern unter 102 cm liegen.