Männerbärte sind hygienischer als Rasur

Bärtige Männer dürfen sich freuen

Männerbärte sind hygienischer als Rasur

Männer mit Vollbart können aufatmen. Eine neue Studie zeigt, dass Bärte weitaus hygienischer sind, als bisher angenommen. Während bisherige Studien Männerbärte als wahre Bakterienschleudern dastehen ließen, berichtete das "Journal of Hospital Infection" von überraschend anderen Ergebnissen.

Rasierte Männer sind anfälliger für schädliche Baktieren
Bei 408 Spitalsangestellten wurde die bakterielle Besiedelung von Männern mit und ohne Gesichtsbehaarung verglichen. Während bei den rasierten Mitarbeitern bei 52,6% das Bakterium Staphylococcus aureus gefunden wurde, waren von den behaarten Kollegen nur 41,2% betroffen. Vor allem im Krankenhaus wird dieses Bakterium durch das Spitalspersonal leicht auch an immunschwache Patienten übertragen, wodurch verschiedenartige Infektionen entstehen können.
Auch die Methicillin-resistente Staphylokokkenart MRSA wurde mehr als drei Mal so oft bei den rasierten Mitarbeitern gefunden. Forscher gelangten zu dem Schluss, dass glatt-rasierte Männer weitaus anfälliger für Antibiotika-resistente Keime sind. Das Rasieren könne die Haut beschädigen und sie dadurch anfälliger für Bakterien machen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum