4 versteckte Gefahren in Cocktails

Check-Liste

4 versteckte Gefahren in Cocktails

Wenn Sie Ihren Cocktail in vollen Zügen genießen möchten, achten Sie auf folgende Dinge.

Trendige Designer Cocktails dominieren jede Bar der Stadt! Barkeeper zaubern mit immer kreativeren Techniken noch interessantere Mischungen und Geschmacksexplosionen - die allerdings nicht immer auch wohlbekömmlich sein müssen. Was und wie viel in einem Cocktail landet sollte nicht ganz gleichgültig sein, denn Cocktails können zu Bauchschmerzen und besonders süße Mischungen auch zu Kopfschmerzen führen.

Gehen Sie mit diesen 4 Tipps sicher, Ihren Cocktail ohne Bedenken zu sich nehmen zu können:

Vier versteckte Gefahren in Cocktails 1/4
1. Achten Sie auf die Zutaten
Barkeeper versuchen heutzutage Drinks zu zaubern, die einzigartig und besonders trendy sind - etwas noch nie da gewesenes! Leider führt das auch dazu, dass Zutaten in Cocktails landen, die nicht immer gesund sind. Zum Beispiel Eukalyptusblätter- diese können giftig sein, wenn sie gekocht werden. Stehen sie auf der Zutaten-Liste, dann lassen Sie den Cocktail lieber aus. Auch Kombinationen mit Energy Drinks können gefährlich werden und unruhige Nächte mit starkem Herzrasen bescheren - Finger weg davon.