Sonnenfinsternis gefährlich für Augen

Nicht ohne Brille

Sonnenfinsternis gefährlich für Augen

Keinesfalls direkt und ungeschützt die Sonnenfinsternis betrachten!

Anlässlich der partiellen Sonnenfinsternis 2015, die um ca. 9.30 Uhr beginnt, warnt das Bundesministerium für Gesundheit vor Gesundheitsschäden durch unsachgemäße Beobachtung. Selbst sehr dunkle handelsübliche Sonnenbrillen können bei zu langem Blick in die Sonne zu dauerhaften Augenschäden führen. Nur zertifizierte Schutzbrillen vom Optiker oder der Optikerin bieten ausreichend Schutz.

Um dauerhafte Schäden durch die hohe Intensität der UV- und Infrarot-Strahlung der Sonne zu vermeiden, gilt es bei der Beobachtung der Sonnenfinsternis zwei einfache Regeln zu beachten:

1. Keinesfalls direkt und ungeschützt die Sonnenfinsternis betrachten!

2. Die Sonnenfinsternis nur mit Spezialbrille vom Brillenfachhandel beobachten!


Auch optische Geräte zur Beobachtung der Sonnenfinsternis müssen mit einem geeigneten Filter am Objektiv ausgestattet sein.

Warum ist die Sonnenfinsternis gefährlich?
Was macht die Sonnenfinsternis so gefährlich? Das verbleibende Licht trifft gebündelt auf die Netzhaut und kann dort Schäden anrichten. Wenn Sie noch eine alte Brille der letzten Sonnenfinsternis (1999) haben, sollten Sie auch diese nicht verwenden. Diese kann bereits Mini-Risse haben.