So tricksen Sie den Jo-Jo-Effekt aus

Gewichts Auf-und-Ab

So tricksen Sie den Jo-Jo-Effekt aus

So können Sie Ihr Wunschgewicht dauerhaft halten - auch nach er Diät.

Da quält man sich wochenlang  durch die Diät und dann schlägt er ganz unbarmherzig zu: Der Jo-Jo-Effekt! Kaum ist die Diät beendet und man lehnt sich zurück und genießt den Erfolg - schon hat man mehr Speck auf den Rippen als zuvor.

Die Frage nach dem Warum
Warum ist das so? Nach der Diät gönnen sich viele eine "Kleinigkeit", schon sind die abgehungerten Pfunde wieder drauf. Aber wie kann man sein Wunschgewicht dauerhaft halten?

So halten Sie Ihr Wunschgewicht 1/8
1. Kein Knabbern vorm TV
Die Lieblings-Serie im TV und eine große Schüssel Popcorn am Schoß - das klingt zwar sehr verlockend, zählt aber zu den größten Figurfallen überhaupt. Knabbern vorm Fernseher bzw. das Essen aus Langeweile schadet der Figur. Wenn schon knabbern, dann gesund: Statt Popcorn und Chips gehören Karottensticks, Grissini oder Nüsse auf den Tisch. Gegen Langeweile hilft zum Beispiel ein Spaziergang, Sport oder ein Treffen mit Freunden.

Stichwort: Sparflamme
Wer fast nichts mehr isst und radikal abspeckt, der gaukelt seinem Körper eine Hungersnot vor. Der Körper schaltet auf Sparflamme um. Sobald man aber wieder normal isst, lagert der Körper die Kalorien umso emsiger ein. Man nimmt also ganz rasch zu.

Was tun?
Um zu verhindern, dass sich der Stoffwechsel während der Diät drastisch umstellt, sollten Sie Ihre Kalorienzufuhr nur um maximal 500 Kalorien reduzieren. So sehen Sie zwar nicht so schnell einen Erfolg, aber so fällt es leichter, die Diät über einen längeren Zeitraum durchzuhalten und der Stoffwechsel kommt dann mit der erneuten Umstellung auf eine normale Kalorienzufuhr leichter zurecht.

Gelerntes behalten
Sie haben sich während der Diät ausgewogen und gesund ernährt? Dann tun Sie das auch weiterhin! Greifen Sie zu viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, magerem Fleisch, Fisch, Milch und Milchprodukten. Süße und fettige Kalorienbomben sollten die Ausnahme bleiben. Verbieten sollten Sie sich allerdings nichts, denn dann wird der Heißhunger auf jene Köstlichkeit erst recht richtig groß und schon ist die ganze Tafel Schokolade verputzt und die Chipstüte leer.

Muskeln aufbauen
Auch der Muskelabbau während einer Diät fördert den Jo-Jo-Effekt. Bei einer Schlankheitskur werden nämlich zuerst die Kohlenhydratspeicher in Leber und Muskeln sowie die Eiweißreserven aus der Muskulatur angezapft. Den Fettreserven geht es also erst später an den Kragen. Darum ist Sport und Bewegung während einer Diät besonders wichtig. Bewegen Sie sich mindestens dreimal die Woche für 30 bis 45 Minuten so intensiv, dass Sie ins Schwitzen kommen.

Diät langsam beenden
Beenden Sie Ihre Diät behutsam! Lassen Sie sich drei bis vier Wochen Zeit, um die Kalorienzufuhr wieder auf das übliche Maß zu bringen. Meiden Sie Figurfallen wie das Naschen vor dem Fernseher.