So entschärfen Sie Kalorienbomben

Kalorienarme Alternativen

So entschärfen Sie Kalorienbomben

Statt zu kalorienreicher Schokolade können Sie zu einer leichten Alernative greifen. Und zu was?

Schokolade, Chips und Co. können wir uns nicht immer verkneifen. Müssen wir auch nicht! In kleinen Mengen sind diese Kalorienbomben ja ok. Aber wenn Sie Gewicht verlieren möchten, oder Ihre Figur behalten, dann sollten Sie Kalorienbomben durch leichtere Alternativen ersetzen. So schwer ist das eigentlich gar nicht.

Alternative zu Schokolade?
Beispielsweise Schokolade: Eine Tafel unserer heißgeliebten Schoki mit 100 Gramm hat im Schnitt 540 Kalorien. Das ist echt viel! Wenn Sie beim Schokogenuss die dunkle Variante wählen, also Bitterschokolade, dann sparen Sie schon mal jede Menge Zucker. Schokolade mit einem Kakaoanteil von mindestens 70 Prozent ist außerdem gesünder und stillt schneller den Heißhunger auf Süßes. Es gibt noch weitere Alternative zur geliebten Schoko und zu anderen Dickmachern. Lesen Sie selbst:

Leichte Alternativen zu Kaloriembomben 1/7
Schokolade
Eine Tafel Milchschokolade mit 100 Gramm hat im Schnitt 540 Kalorien. Wählen Sie eine Schokolade mit mindestens 70 Prozent Kakaoanteil. Diese enthalten weniger Zucker und machen schneller satt. Eine echte Alternative zu Schkolade ist ein cremiger Schokoladenpudding. Das stillt das Verlangen und schlägt sich pro Becher mit "nur" 150 Kalorien zu Buche.

Lesen Sie auch:

So viele Kalorien stecken in Cafe Latte und Co.

Wenn das Gläschen Wein zur Kalorienfalle wird

Die große Kalorientabelle

Auch in Obst lauern versteckte Kalorien