Alkohol-Stopp

Das passiert mit dem Körper

Zwei Wochen ohne Alkohol

So stark profitiert der Körper vom Alkohol-Verzicht

Ein Gläschen Rotwein am Abend, einen Radler oder ein Bier zum Mittagessen - Was ist schon dabei? Nichts Gesundes! - Alkohol kann über sechzig verschiedene Krankheiten hervorrufen, darunter Krebs. Keine davon ist erstrebenswert. Wenn Sie nur zwei Wochen auf Alkohol verzichten, werden Sie bereits einen Unterschied bemerken.

So wirken sich zwei Wochen ohne Alkohol auf Ihren Körper aus 1/5
1. Die Pfunde purzeln
Alkohol ist nicht nur voll von versteckten Kalorien, er regt auch den Appetit an. Nicht umsonst bekommen wir nach dem Alkohol-Konsum Heißhungerattacken. Das alkoholisierte Gehirn nimmt nämlich verstärkt Aromen wahr. Wer weniger Alkohol trinkt, isst daher auch weniger.

So setzt Alkohol dem Körper zu
Nach dem Alkoholkonsum ist der Körper damit beschäftigt, die schädlichen Toxine zu entsorgen. Noch einige Tage danach ist man müde und erschöpft, da sich der Körper erholen muss. Alkoholkonsum erhöht außerdem das Schlaganfallrisiko und das Risiko an Diabetes zu erkranken. Zahlreiche Krebsarten werden durch den Konsum von Alkohol begünstig. Wer regelmäßig Alkohol trinkt, reduziert seine Lebenserwartung.

Strahlende Haut durch Alkoholverzicht
Nicht nur innerlich, sondern auch optisch wirkt sich Abstinenz positiv auf unseren Körper aus. Alkohol ist harntreibend, entwässernd und verhindert zusätzlich die Rehydrierung. Die Haut wird dadurch schlaffer und fahler. Besonders schlecht für die Haut sind süße Cocktails und Alkohole mit vielen Zusatzstoffen. Ebenso wie Alkohol führt Zucker zu Entzündungen im Körper. Mischgetränke sind daher eine tödliche Kombination für die Haut und unseren Körper.