Diese Gewohnheit macht so abhängig wie Kokain

Gefährliches Suchtpotential

Diese Gewohnheit macht so abhängig wie Kokain

Soziale Medien wie Facebook können tatsächlich zur Sucht führen. Das haben Forscher bereits seit längerem herausgefunden. Wie genau sich Facebook allerdings auf das Gehirn auswirkt und vor allem, wie reagiert wird, wenn Süchtige einen Entzug erleiden, zeigte eine Studie, welche 2014 im Journal Psychological Reports publiziert wurde. Hier wurden die Verhaltensweisen von 20 Facebook-Nutzern genauer unter die Lupe genommen.

So könnte die Facebook-Sucht Autofahrern schaden
Bei der Studie gaben Turel und seine Kollegen den Facebook-Usern Fragebögen, um das Ausmaß der Sucht zu messen. Dabei wurden typische Entzugserscheinungen abgefragt. Anschließend wurde eine Magnetresonanztomographie durchgeführt, bei der die Reaktionen der Teilnehmer auf das Facebook-Logo gemessen wurden.
Den Teilnehmern wurden Facebook-Logos und andere Symbole, wie zum Beispiel Verkehrsschilder, in einer zufälligen Reihenfolge gezeigt. Sie mussten einmal speziell auf die Facebook-Logos drücken und beim nächsten Durchgang nur auf die restlichen Symbole. Jene Facebook-Nutzer, die bei dem Fragebogen ein höheres Sucht-Ergebnis hatten, drückten schneller auf die Facebook-Logos und verklickten sich öfter, wenn sie die restlichen Symbole anklicken sollten. Das Ergebnis lässt vermuten, dass diese beim Autofahren wohl stärker auf Facebooknachrichten des Handys reagieren würden als auf Verkehrsschilder. 

Facebook macht süchtig, schadet aber dem Gehirn selbst nicht
Beim MRT zeigte sich, dass beim Erscheinen eines Facebook-Logos die gleichen Areale aktiviert waren, wie bei beispielsweise bei Kokain-Süchtigen oder Spielsüchtigen. Im Gegensatz zur Drogensucht wurden aber keine Schädigungen des Gehirns festgestellt.
Da diese Studie jedoch lediglich an 20 Teilnehmern durchgeführt wurde, ist ihre Aussagekraft eher gering. Weitere Forschungen werden erst zeigen, inwiefern die Ergebnisse der Studie bestätigt werden können.

So testen Sie Ihre Facebook-Sucht
Die Universität Bergen in Norwegen hat eine spezielle Facebook-Skala entwickelt, mit der gemessen werden kann, wie ausgeprägt die Sucht ist. Hier geht es zum Online-Test.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum