Die besten Fettspar-Tipps für Faule

Schlanke Linie

Die besten Fettspar-Tipps für Faule

Wieviel Fett am Tag ist eigentlich erlaubt und wo kann man es gut einsparen?

Komplett auf Fett verzichten geht nicht - und ist auch gar nicht gesund. Doch wieviel Fett braucht der Körper eigentlich, um wie geschmiert zu funktionieren?

4 simple Fett-Regeln 1/4
1. Wenig tierisches Fett, mehr pflanzliches Fett
Ersetzen Sie tierische Fette durch pflanzliche. Wie? Ganz einfach: Essen Sie weniger Fleisch, Wurst und andere tierische Lebensmittel und verwenden Sie mehr hochwertige pflanzliche Öle.

Fett ist nicht gleich Fett
Es ist wichtig, aus welchen Lebensmitteln Sie das Fett beziehen. Es macht kalorienmäßig zwar keinen großen Unterschied, ob Sie einen Esslöffel Öl oder Butter essen, aber die Zusammensetzung des Fetts ist anders. In pflanzlichen Ölen befinden sich viele mehrfach und einfach gesättigten Fettsäuren, die der Körper benötigt. Dieses Fett ist, natürlich in Maßen, also durchaus gesund für uns. Fettige Lebensmittel wie Avocados und Nüsse können Sie mit ruhigem Gewissen in Ihren Speiseplan integrieren, bei fettiger Wurst, Fleisch und Co. ist allerdings Vorsicht geboten.

Empfohlene Fettmenge
Die meisten Menschen essen viel zu viel Fett! Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt zwischen 60 und 80 Gramm am Tag.

So könne Sie ganz einfach jede Menge Fett sparen:

So lässt sich clever Fett sparen 1/13
1. Öl-Sprüher kaufen
Schütten Sie das Öl in die Pfanne? Damit sollten Sie aufhören! Wer einen Öl-Sprüher oder einen Pinsel verwendet, spart pro Mahlzeit locker 100 Kalorien.