So gut tun Sand & Salzwasser Ihrer Haut

Pflege-Tipps

So gut tun Sand & Salzwasser Ihrer Haut

Der Strand hat weit mehr zu bieten als gesundes Meerwasser -  so können Sie Sand für eine kleine Beauty-Behandlung nützen.

Ein Urlaub am Meer ist Balsam für Körper und Seele. Das kühle Meerwasser wirkt wahre Wunder für das Immunsystem und Wellen wirken besser als jede Massage, denn sie kurbeln die Durchblutung und den Stoffwechsel, durch das Aktiv sein im Meer, an.

Weiche Haut mit Salzwasser
Auch die besonders schöne Haut im Urlaub kommt nicht von ungefähr: Salzwasser löst abgestorbene Hautschüppchen, die Haut wird weicher und glatter. Auch Menschen mit problematischer und zu Akne neigender Haut können vom Meer profitieren, denn Substanzen, die Entzündungen auslösen werden aus der Haut gewaschen und Wunden heilen schneller. Viele Hautprobleme sind außerdem stressbedingt: die Portion Entspannung am Meer und viel Sonne, durch die der Körper Vitamin D für die Kncohenbildung aufnimmt, erledigen den Rest.

Sandpeeling gegen Orangenhaut
Wer nichts lieber macht als am Sandstrand herumzuliegen und die Füße im kühlen Wasser baumeln zu lassen, der wird bald schon ein weiteres Hobby entwickeln: ein Sandpeeling ist das einfachste Peeling für eine schöne, streichelzarte Haut. Vor allem brasilianische Frauen reiben sich nicht nur Beine und Arme am Strand gerne damit ein, sie haben auch ein Geheimrezept für Zuhause.

Peeling für Zuhause
Man nehme möglichst sauberen Sand vom Strand mit und vermischt ihn mit feinem Salz, Wasser, Olivenöl, Kamelie oder Jojoba. Dazu kommen erfrischende, ätherische Öle wie Zitrone, Thymian oder Minze - fertig ist das Peeling. Es kann auf das Gesicht aufgetragen werden und reinigt die Haut tiefgründig. Der Scrub ist, dank dem Salz, außerdem ideal gegen Cellulitis, denn das entzieht dem Körper überflüssiges Wasser.  Achtung bei Wunden oder Abschürfungen - da kann es durch Sand zu Infektionen kommen.

Pflege danach
Die Haut wird nach dem Verwöhnprogramm mit Sonne und Meer auch strapaziert und ausgetrocknet, deswegen benötigt sie gerade nach langen Sonnenbädern viel Pflege und Feuchtigkeit. Eine Stelle, die zu oft vergessen wird, sind die Füße. Durch lange Spaziergänge am Sandstrand werden sie zwar gepeelt, aber auch rau und spröde. Inenrhalb einer Nacht kann man sie aber wieder samtweich pflegen - am besten eignen sich Produkte mit Olivenöl, oder auch reines Olivenöl mit einem Paar Socken drüber. Wer den Urlaub im Chlor- statt im Salzwasser verbringt, sollte ebenfalls auf das Wohl der Haut achten, denn gerade nach Schwimmbädern neigt die Haut dazu zu spannen.

Hier einige Tipps, die man sowohl nach dem Baden im Salz-, als auch im Chlorwasser beachten sollte:

Pflege-Tipps nach Sand, Meer & Pool 1/4
Duschen Sie sich nach jedem Bad im Meer oder Pool sorgfältig mit klarem Wasser ab.