Slideshow

7 außergewöhnliche Stress-Stopper

7 außergewöhnliche Stress-Stopper

1. Summen Sie ein Liedchen!

Summen Sie ein Lied, und Sie kommen sofort auf andere Gedanken. Summen wird mit Ausgeglichenheit und Leichtigkeit in Verbindung gebracht. Das ist kein Zufall! Außerdem wirkt sich Summen positiv auf den Blutdruck aus.

2. Schneiden Sie eine Grimasse!

...und das Stresslevel sinkt. Wenn wir unter Stress stehen ist der ganze Körper angespannt. Um die Muskeln im Gesicht zu lockern, sollten Sie eine Grimasse ziehen. Bonus-Effekt: Wenn Sie das Ganze auch noch zum Lachen bringt, entspannt sich der ganze Körper. Kennen Sie diesen Trick gegen Spannungskopfschmerzen schon?

3. Kauen Sie Sellerie!

Beim Kauen werden Stresshormone abgebaut. Im Sellerie steckt außerdem der Farbstoff Apigenin, der beruhigend wirkt.

4. Kritzeln Sie!

Wenn Sie der Stress aufzufressen droht, dann schnappen Sie sich Zettel und Stift und kritzeln Sie drauf los. Das vor Stress gelähmte Gehirn wird dann abgelenkt und quasi gezwungen, in den Kreativ-Modus zu wechseln.

5. Waschen Sie Ihre Hände mit warmem Wasser

Warmes Wasser entspannt die Muskeln und beruhigt die Nerven. Wenn Sie in der Arbeit der Stress packt, dann waschen Sie sich doch einfach mal mit warmem Wasser die Hände - einen Versuch ist es wert!

6.  Lippen eincremen

Die Berührung der Lippen wirkt beruhigend, das belegen Studien. Darum fassen sich gestresste Menschen ständig an den Mund. Ein Lippenbalsam kann bei Anspannung also wahre Wunder bewirken.

7. Ziehen Sie die Schuhe aus!

Wenn die Füße den Boden berühren, holt uns das buchstäblich auf den Boden zurück. Wenn Sie jetzt noch mit den Zehen wackeln, ist die kleine Wellnesskur geglückt.