Slideshow

Öl-Check

Kennen Sie sich im Öl-Urwald aus?

Rapsöl

Geschmack: leicht bitter
 

Rapsöl wird aus den Samen von Raps gewonnen. Gut in Salatdressing, Mayonnaise. Raffiniertes Öl gut zum Braten. Enthält viele gesunde Omega-3-Fettsäuren!

Sonnenblumenöl

Geschmack: mild, nussig
 

Kalt gepresst gut für Salate und zum Dünsten von Gemüse. Raffiniertes Öl zum Braten, Backen.

Leinöl

Geschmack: bitter
 

Für Salat oder zum Beträufeln von Gebratenem - Nicht erhitzen, Leinöl ist nicht zum Braten und Kochen zu verwenden.

Reich an Omega-3- und Omega-6 Fettsäuren!

Olivenöl

Geschmack: fruchtiger, leicht bitter-scharfer
 

Gut zum Frittieren, Braten, an Salaten, pur auf Brot. Aber vorsicht: Ab 180 Grad werden bei nativem Olivenöl wertvolle Inhaltsstoffe zerstört.

Erdnussöl

Geschmack: intensiv nussig
 

Raffiniert ideal zum Braten, Frittieren, als Wok-Öl (max. 230 Grad Hitze!).

Kürbiskernöl

Geschmack: würzig-fruchtig
 

Für Salat, zum Verfeinern von Suppen, auf Brot. Kürbiskernöl soll nicht erhitzt werden.

Traubenkernöl

Geschmack: fruchtig
 

Passt zu Käse, für Saucen und Suppen. Zum Braten geeignet.

Arganöl

Geschmack: fein, nussig
 

Für Marinaden, Salate, Fleisch- und Fischgerichte.

Kokosöl

Geschmack: mild, leicht aromatisch
 

Zum Braten und Frittieren geeignet - wird auch als Basis für Torten, Pralinen, Waffeln und Kuvertüren verwendet.

Sojaöl

Geschmack: mild, neutral
 

Sojaöl eignet sich zum Backen, kochen und frittieren und wird auch häufig in Salaten und Mayonnaisen verwendet.

Maiskeimöl

Geschmack: neutral, fast geruchslos
 

Maiskeimöl ist zum frittieren, kochen oder backen nicht geeignet, da es beim Erhitzen an Qualität verliert.