Slideshow

Fit wie Veith: Die Tipps von Annas Coach

Fit wie Veith: Die Tipps von Annas Coach

Vor der Knie-OP

Peter Meliessnig ist seit Jahren Anna Veiths Konditionstrainer und begleitet sie durch die Reha. „Patellasehne und Kreuzband waren komplett durchgerissen – der Worst Case für einen Skifahrer. Der behandelnde Arzt (Anm.: Dr. Christian Hoser) evaluierte nach der MR-Untersuchung die betroffenen Strukturen und führte die Operation durch.“

Die 4 Phasen der Rehabilitation

Peter Meliessnig: Die Rehabilitation beginnt mit der präoperativen Phase zwischen Verletzung und OP. Der Patient wird vom behandelnden Arzt genau aufgeklärt. Es folgt die stationäre Phase: Kurz nach der OP wird mit Mobilisierung und Lymphdrainage begonnen. Das Ziel ist es, dass der Patient noch im Krankenhaus mit therapeutischer Unterstützung lernt, mit Krücken zu gehen. Danach startet die sehr lange, eigentliche Rehabilita­tionsphase: Harte Therapiearbeit ist notwendig, um die motorischen Grundfähigkeiten wieder zu erlernen. Am Gangbild, an der Beweglichkeit des Kniegelenks, an der Koordination, an Kraft und Ausdauer wird gearbeitet. Die letzte Phase ist die Post-Reha-Phase. Die Reha-Phase ist abgeschlossen und man nimmt Alltagsbelastungen sowie die normalen Sportbelastungen wieder auf und beginnt, sie zu intensivieren. Anna Veith befindet sich derzeit zwischen Reha- und Post-Reha-Phase. Die Übergänge sind fließend.

Die besten Übungen

„Die Reha-Phase“, so der Konditrainer, „beginnt mit Ergometertraining auf speziellen Ergos, deren Kurbel verstellbar ist, da das Knie nicht voll abgewinkelt werden kann. Ebenso wichtig: das Training im Wasser, das mit auf und ab gehen beginnt. Eine innovative Alternative ist das neue Antischwerkraftlaufband. Der Patient befindet sich von der Hüfte abwärts in der Schwerelosigkeit. So kann effektiv am Gangbild gearbeitet werden. Im nächsten Schritt wird auf führenden Geräten gearbeitet, wie der Beinpresse. Nach und nach werden Gleichgewicht und Koordination geschult – hierzu verwendet man instabile Untergründe wie die Airex-Matte und schließlich Slacklines.