Slideshow

Der beste Start in den Arbeitstag

Der beste Start in den Arbeitstag

1. Pünktlichkeit

Pünktlichkeit wird nicht nur vom Vorgesetzten gerne gesehen, sondern erspart auch eine Menge Stress. Starten Sie den Morgen so ruhig und stressfrei wie möglich, das schlägt sich auch auf Ihre Laune nieder.

2. Ruhe finden

Bevor Sie hektisch zum Telefonhörer greifen oder sich von Ihren Kollegen mit Aufgaben überfordern lassen, nehmen Sie etwas Zeit für sich. Sammeln Sie sich kurz und stellen Sie sich mental auf den kommenden Tag ein. Auch die Kollegen werden Ihnen später danken, wenn Sie mit Souveränität Herausforderungen meistern.

3. Reflexion

Der Mensch ist keine Arbeitsmaschine. Hinter den Aufgaben sollte es auch eine Motivation und Zielstellung geben. Machen Sie sich kurz bewusst, warum Sie diese Arbeit ausüben. Was waren Ihre bisherigen Erfolge? Was würden Sie gerne noch erreichen?

4. Machen Sie es sich bequem

Achten Sie darauf, dass der Stuhl richtig eingestellt ist, der Bildschirm auf der richtigen Höhe und Tastatur und Maus in bequemer Reichweite liegen. Auch die Beleuchtung ist von Bedeutung. Ein Glas Wasser sollten Sie ebenfalls immer in Griffweite haben. So viel Zeit sollte sein. Wenn es in der Früh am Arbeitsplatz besonders stressig ist, können Sie auch bereits am Vortag etwas Ordnung schaffen, um Zeit zu sparen.

5. Ordnung ist die halbe Arbeit

Räumen Sie nicht nur Ihren Arbeitsplatz, sondern auch Ihren Desktop regelmäßig auf. So können Sie wesentlich produktiver arbeiten.

6. Stehen, gehen, strecken

Erfolgreiche Menschen bringen morgens ihren Kreislauf in Schwung. Wenn Sie keine Lust haben, in die Arbeit zu radeln, dann sollten Sie sich zumindest in den ersten Minuten im Büro aufrichten. Das verstärkt ein Gefühl der Kontrolle. Auch im Sessel erhöht eine aufrechte Haltung die Aufmerksamkeit.

7. Prioritäten-Liste

Viele schreiben Listen, ohne sie abzuarbeiten. Eine Liste mit den Prioritäten soll helfen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Was muss heute unbedingt erledigt werden?

8. Multitasking lohnt sich nicht

Wer überfordert ist, neigt dazu gleich mehrere Dinge auf einmal erledigen zu wollen. Studien zeigten aber, dass Multitasking nur dazu führt, dass die Aufgaben weniger effektiv erledigt werden. Konzentrieren Sie sich daher immer nur auf eine Sache. So behalten Sie den Überblick. Ein Multitasking-Genie gibt es nämlich nicht.

9. Kalender planen

Checken Sie Ihren Kalender. Was steht heute am Programm? Erfolgsorientierte Menschen haben immer im Blick, was heute auf sie zukommt. So können Sie sich besser vorbereiten.

10. Ablenkungen aus dem Weg gehen

Erfolgreiche Menschen vermeiden Zeitkiller wie Soziale Medien, Anrufe mit niedriger Priorität und unwichtige E-Mails. Sie erkennen bereits am ersten Blick, was Priorität hat und was nicht.

11. „Nein“ sagen

Ein höfliches Nein ist in der Arbeit erlaubt. Erfolgsorientierte Menschen erkennen, was zu ihrem Aufgabenbereich gehört und bei welchen Tätigkeiten es sich mehr um einen persönlichen Gefallen handelt. Machen Sie bereits am Anfang des Tages klar, dass Sie eigene Prioritäten haben. Anfragen des Chefs sind dabei natürlich eine Ausnahme.

12. Fokussieren

Wenn Sie merken, dass Ihr Arbeitskollege sich nur auf negative Dinge konzentriert, dann schenken Sie ihm kein Gehör. Erfolgreiche Menschen schaffen es, sich auf die wichtigen Sachen zu konzentrieren und stecken ihre Mitmenschen mit Optimismus und positivem Ehrgeiz an.

13. Begrüßen

Auch soziale Kompetenz ist eine Kompetenz. Das Begrüßen der Kollegen und Fragen nach ihrem Befinden verbessert das Arbeitsklima und auch die Motivation. Starten Sie den Tag gemeinsam mit einem positiven Gefühl. Vor allem in Führungspositionen sollten Sie sich um Ihre Mitarbeiter kümmern.

14. Motivation der Mitarbeiter

Als Führungsposition sollten Sie rasch erkennen, was Sie wem zutrauen können. Ein kurzes Gespräch in der Früh kann helfen, die Lage zu überprüfen und zu motivieren. Wenn die Mitarbeiter überfordert sind, sollten Sie schwierige Projekte lieber auf später verschieben.

15. Dankbarkeit

So banal es klingt - Dankbarkeit hilft enorm, die Motivation zu steigern. Ob persönlich oder beruflich – machen Sie sich bewusst, wofür Sie dankbar sein können. Das schärft den Blick auf Ihr Selbst.

16. Beginnen Sie den Tag mit einem Lächeln

Durch das Lächeln bessert sich die Stimmung. Scherzen Sie mit Ihren Kollegen oder lesen Sie den Witz des Tages, um etwas nachzuhelfen. Bei erfolgreichen Menschen kommt gute Laune niemals zu kurz.

17. Helfen Sie anderen

Wenn Sie bereits mit einer Kleinigkeit ihren Arbeitskollegen eine Freude bereiten können, dann tun Sie das. Arbeit für andere ist immer besonders wertvoll, weil die Absicht dahinter bereits zählt und meistens ein positives Feedback zurückkommt. Vernachlässigen Sie dabei aber nicht Ihre eigenen Tätigkeiten.

18. E-Mail – Strategie

Wenn der Posteingang überflutet ist, kann es extrem zeitaufwendig sein, diesen in Ordnung zu bringen. Erfolgreiche Menschen konzentrieren sich in den ersten zehn Minuten nur auf die Prioritäten und lassen sich nicht von anderen Nachrichten ablenken.