Warum Sie unbedingt Morgensport machen sollten

Fit in den Tag

Warum Sie unbedingt Morgensport machen sollten

Wer auf nüchternen Magen trainiert verbrennt mehr Fett & hat außerdem gute Laune.

Joggen am Morgen vertreibt nicht nur Kummer und Sorgen – sondern auch das ein oder andere Fettpölsterchen. Nach dem Aufstehen ohne Frühstück erstmal eine Runde zu laufen kostet Überwindung, ist aber weitaus effektiver, als am Abend zu sporteln. Eine Studie von der Northumbria University zeigt, dass man in der Früh 20 % mehr Fett beim Sport verbrennt.

Entspannt & zufrieden
Doch nicht nur dem Körper bringt Morgensport zahlreiche Vorteile, die Psyche profitiert ebenfalls davon. Beim Morgensport wird das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet, das shclechte Stimmung im Nu vertreibt. Wer es morgens lieber langsamer angehen will, kann sich mit 20 Mintuen Yoga ebenfalls etwas Gutes tun und Energie für den bevorstehenden Tag tanken. Und: Wer abends müde nachhause kommt, muss sich nicht noch zum Sport aufraffen.

Das sind die besten Abnehm-Strategien 1/6
Konzentration beim Essen
Wer sich bewusst auf sein Essen konzentriert, kann mehr auf sein Sättigungsgefühl achten als jemand, der nur nebenbei isst - etwa während des Fernsehens. Menschen mit regelmäßigen Mahlzeiten neigen weniger häufig zu Gewichtsproblemen, als solche mit unregelmäßigem Tagesablauf. Um weniger zu schlingen und mehr zu genießen, kann Essen bei ruhiger Musik eingenommen werden.