Lauftyp

Startklar für 2017

Tipps von den Laufprofis

So starten Sie erfolgreich durch!

Elisabeth „Lissi“ Niedereder, eine der erfolgreichsten österreichischen Mittelstreckenläuferinnen, und Werner Schrittwieser „Running Schritti“, diplomierter Lauf-­‐ & Personal-­‐Trainer, begleiten uns durch ein „lauffittes“ Jahr 2017. Gemeinsam mit Magnesia Mineralwasser geben Sie Tipps für alle Läufer und all jene, die 2017 noch an ihren Vorsätzen festhalten.

Schritt 1: Sportmedizinischer Check vorab Für alle, die gesund trainieren möchten und insbesondere jene Läufer, die sich Meilensteine wie den Halbmarathon (21,0975 km) oder den Marathon (42,195 km) setzen, empfiehlt sich in jedem Fall eine sportmedizinische Untersuchung vor Trainingsstart. Dazu gehört im Optimalfall auch gleich eine Magnesium-Analyse aus dem Vollblut, wie sie Vitalstoff-Mediziner Dr. Christian Matthai empfiehlt.

Schritt 2:
Magnesiumreich (und natriumarm) trinken Eine Dehydration führt schnell zum Leistungsabfall. Als Faustregel gilt: Zusätzlich zu den empfohlenen zwei Litern täglich sollte man pro Stunde Sport bzw. Lauftraining einen Liter ungezuckerte Flüssigkeiten trinken. Empfehlenswert sind etwa magnesiumreiche Mineralwässer. Magnesium ist einer der wichtigsten Nährstoffe überhaupt, zählt zur Gruppe der Mineralstoffe und ist für den reibungslosen Ablauf wichtiger körperlicher Prozesse verantwortlich – unter anderem für die ordentliche Muskelfunktion.

Schritt 3: Problemlos Atmen und Laufen Beim Laufen selbst gilt, immer den ganzen Fuß etwa eine Fußlänge vor dem Oberkörper auf den Boden aufzusetzen und sich dann mit dem Vorderfuß wieder abzustoßen. Außerdem sollten wir die Unterarme im 90-­Grad-­Winkel locker neben dem Körper mitschwingen lassen, geradeaus in die Laufrichtung schauen und die Schultern aufrecht halten. Dadurch fällt auch das Atmen leichter und die Freude am Laufen ist gleich doppelt so groß. Apropos: Immer tief und vollständig aus-­‐ und einatmen. Dadurch verbessert man nämlich die Lungenkapazität und der Organismus wird während des Laufens optimal versorgt. Hat man während des Laufens das Gefühl, keine Luft zu bekommen oder ist schon ein leichtes Seitenstechen zu spüren, ist das ein Anzeichen dafür, dass das Lauftempo reduziert werden sollte. Am besten eine kurze Verschnaufpause einlegen und das nächste Mal etwas langsamer losstarten.

Schritt 4: Energiereich essen Die Ernährung spielt beim Training eine entscheidende Rolle. Daher braucht es immer auch einen Ernährungsplan, der im Optimalfall individuell zugeschnitten wird. Generell sollte sich der Speiseplan von Läufern allerdings folgendermaßen zusammensetzen: 50 bis 65 Prozent Kohlenhydrate, 20 bis 30 Prozent Fett (vor allem mehrfach ungesättigte Fettsäuren) und 15 bis 20 Prozent Eiweiß.

Schritt 5: Haben wir da noch einen anderen Tipp? Alle, die jetzt Lust aufs Laufen bekommen haben und sich am liebsten gleich ihre Laufschuhe schnappen würden, sollten bei diesen Laufveranstaltungen 2017 mit Magnesia an den Start gehen:

1. Nova City Run: 1.5.
2. Herzlauf Wien: 4.5.
3. Lightrun: 13.5.
4. x cross urban: 10.6.
5. Management Meile WU: 23.6.
6. Erlaufsee nightrun: 7.7.
7. x cross mountain Obertauern: 8.7.
8. x cross Lake Podersdorf: 9.9.
9. erste bank vienna night run: 26.9.
10. Silvesterlauf Linz: 31.12.