Serena Williams: Fit in der Schwangerschaft

In Bewegung bleiben

Serena Williams: Fit in der Schwangerschaft

Die Tennislegende erwartet Nachwuchs – Sport macht sie weiterhin

Serena Williams gilt als die erfolgreichste Tennisspielerin der Welt. Sie war schon im ersten Trimester schwanger, als sie die diesjährigen Australian Open gewann.

Sport in der Schwangerschaft
Viele Frauen haben Angst davor, in der Schwangerschaft Sport zu treiben. Die Sorge ist groß, dass Bewegung und Anstrengung Komplikationen verursachen können. In vielen Fällen ist diese Sorge allerdings unbegründet und moderate sportliche Betätigung absolut in Ordnung. Tennis-Star Serena Williams macht vor, wie man auch in den letzten Wochen vor der Geburt sicher trainiert.

Auf Instagram hat die 34-Jährige ein Video gepostet, in dem sie ihre Technik trainiert – in der schonenden Variante. In einem anderen Video, das leider gelöscht wurde, zeigt sie schonendes Krafttraining. Experten loben Serena für ihr sanftes Training, das als tolles Beispiel für andere Schwangere dienen sollte.

 

 

 

Wimbledon got me like: Easy standing drills this morning. Go easy.

Ein Beitrag geteilt von Serena Williams (@serenawilliams) am

 

Vor allem sportgeübte Schwangere müssen – sofern keine Risiken vorliegen – auf keinen Fall auf ihre Work-outs verzichten. Gehen Sie es jedoch unbedingt etwas leichter an als sonst, speziell, wenn Ihre Schwangerschaft dem Ende zugeht. Wir haben noch mehr Tipps für Sie:

Dos & Don'ts bei Sport in der Schwangerschaft 1/12
Don't #1
Sport wenn eine Risikoschwangerschaft vorliegt