Dieses Essen lässt die Muskeln wachsen

Mehr Muckis

Dieses Essen lässt die Muskeln wachsen

Mit der richtigen Ernährung können Sie den Muskelaufbau optimal unterstützen.

Mehr Muckis bitte! Der Comicheld Popeye hat es immer schon gewusst: Wer ordentlich Spinat   isst, bekommt tatsächlich mehr Muskeln. Es gibt aber noch einige andere Lebensmittel, die den Muskelaufbau unterstützen. Wer also im Training ist, sollte zu den richtigen Produkten greifen, dann klappt es auch mit den Muskeln.

Dieses Essen lässt die Muskeln wachsen:

Diashow: 10 Lebensmittel für mehr Muskeln

Banananen stecken voller Kohlenhydrate und eignen sich besonders als schnelle Energielieferanten für zwischendurch.

Das Eiweiß aus Eiern besitzt eine hohe biologische Wertigkeit - das heißt, der Körper kann es gut in Muskeln umwandeln. Außerdem liefern Sie jede Menge Eisen.

Fisch punktet mit reichlich Eiweiß und den gesunden Omega-3-Fettsäuren.

Nüsse liefern viele Nährsoffe für den Muskelaufbau: Magnesium, Eisen, B-Vitamine und hochwertige Pflanzenöle.

Mageres Hühnerfleisch ist ein guter Eiweißlieferant.

Haferflocken liefern Kohlenhydrate, Eisen, Magnesium, B-Vitamine und Eiweiß.

Eiweiß aus Magermilch wird besonders gut zu Muskeln umgebaut. Vollmilch enthält zwar ebenso viel Eiweiß, ist aber wegen des höheren Fettgehaltes nur bedingt empfehlenswert.

Magerer Topfen liefert die Inhaltsstoffe von Milch in konzentrierter Form. Die ideale Sportlernahrung!

Hülsefrüchte enthalten besonders viel Eiweiß, Eisen und B-Vitamine. Das ist ideal für Sportler.

Sojabohnen enthalten mehr Eiweiß als jedes andere pflanzliche Lebensmittel.Außerdem sind sie reich an Eiweiß, Magnesium und B-Vitaminen.

1. Eiweiß
Ohne Eiweiß geht gar nichts! Warum? Der Körper ist zwar in der Lage Fett und Kohlenhydrate zu speichern, doch einen Eiweißspeicher besitzt er nicht. Starten Sie mit einem weichgekochten Ei oder einem Rührei in den Tag. Denn das Eiweiß aus Eiern kann der Organismus besonders gut in Muskelmasse umwandeln.

2. Molke trinken
Molke ist eigentlich nur ein Nebenprodukt bei der Käseherstellung, verdient aber viel mehr Aufmerksamkeit! Molke enthält kaum Kalorien, dafür hochwertige Proteine sowie viele Mineralstoffe, jede Menge von den Vitaminen B1 und B2 und auch Jod. Das hilft beim Muskelaufbau.

3. Kakao
Obwohl Kakao nicht gerade kalorienarm ist, gilt er als gesund. In Kakao stecken reichlich Ballaststoffe, Mineralstoffe wie Magnesium und Kalium und wertvolle Antioxidantien.

4. Süßkartoffeln
Süßkartoffeln sind für den Muskelaufbau perfekt, da sie viel Kupfer, Kalium und Magnesium enthalten.