Slideshow

Die Sporttypen im Überblick

Artikel teilen

Die Sporttypen im Überblick

Power

Muskelkraft: Der Powertyp will seine Muskeln spüren. Ob alleine beim Krafttraining im Fitnesscenter, wettkampforientiert beim Boxtraining oder in der Gruppe beim CrossFit – hohe körperliche Belastung braucht dieser Sporttyp, um seine Grenzen auszuloten und sich anschließend richtig wohlzufühlen.

Balance

Entspannung: Dieser Sporttyp sucht Ausgleich und Entspannung.  Bevorzugt werden „ruhige“ Sportarten mit wenig Action, bei denen nicht die Bewegung alleine im Mittelpunkt steht, sondern Körper und Geist in Einklang gebracht werden. Bevorzugte Sportarten: Yoga, Tai Chi oder Qigong.

Ausdauer

Gleichbleibende Bewegung:  Ausdauertypen bevorzugen gleichbleibende Bewegungen, die meditative Ruhe schaffen und bei denen sie nichts aus dem Rhythmus bringt. Zum Beispiel Laufen oder Radfahren – Outdoor oder Indoor – sind für diese Typen der beste Weg, dem Alltagsstress zu entfliehen. 

Action

Adrenalin: Dieser Sporttyp braucht intensive Sinneseindrücke. Erlebnis- und abwechslungsreiche Sportarten, bei denen man schnell auf neue Situationen reagieren muss, sorgen für den richtigen Kick. Bevorzugt werden Sportarten wie Mountainbiking, Kampf- oder Extremsportarten.

Gruppe

Teamgeist: Gruppendynamik ist besonders wichtig. Um alleine zu laufen oder trainieren, fehlt häufig die Motivation und der innere Schweinehund besiegt den Sportwillen. Dieser Sporttyp besucht sehr gerne Sportkurse, bevorzugt Team- beziehungsweise Mannschaftssportarten

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo