Schlank im Schlaf: Das ist erlaubt

...

Zum Frühstück

Kohlenhydrate: Am Morgen sind unsere Kohlenhydratspeicher leer, da unser Gehirn in der Nacht daraus seine Energie bezogen hat. Diese Speicher müssen nun wieder aufgefüllt werden, damit Muskeln und Gehirn gut funktionieren. Also greifen Sie in der Früh zu einer ordentlichen Portion Kohlenhydrate in Form von Brot, Vollkornbrot. Dazu Margarine, Marmelade, Nuss-Nugat-Creme, Tofu. Oder Cornflakes, Müsli, Haferflocken mit Äpfeln, Bananen, Birnen, Erdbeeren.

Zu Mittag

Alles ist erlaubt: Nach fünf Stunden Essens-Pause steht die nächste Mahlzeit an. Kohlenhydrate und Eiweiß müssen jetzt nicht mehr getrennt werden. Essen Sie: Nudeln, Gnocchi, Kartoffeln, Reis, Linsen, Bohnen, Blumenkohl, Brokkoli, Champignons, Erbsen, Eisbergsalat, Kohl, Sellerie, Kohlrabi, Karotten, Paprika, Rotkohl, Gurken, Spinat, Tomaten, Zucchini, Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte, Käse, Tofu – alles, was das Herz begehrt. Es kann sogar eine Pizza sein.

Das Abendessen

Eiweißreich: Die letzte Mahlzeit ebnet den Weg für die Fettverbrennung in der Nacht. Nun können Sie Fisch, Fleisch, Geflügel, Gemüse, Tofu und Eiweißbrot nach Lust und Laune kombinieren. Nur: keine Kohlenhydrate. Essen Sie Huhn, Pute, Lamm, Schwein, Forelle, Lachs, Seelachs, Eier, Joghurt, Topfen, Gemüse.