GAPS: Was Sie essen dürfen

...

Stufe 1: Tag 1 bis 3

Trinken Sie jeden Morgen ein Glas Wasser mit Zitronensaft
 ✔ Selbst gemachte Suppe vom Fisch, Rind, Huhn, Truthahn und Lamm. 
✔ Suppen mit weich gekochtem Gemüse und Fleisch.
✔ Weich gekochtes Gemüse 
ohne Stiele und Schale: Rüben, Brokkoliröschen, Karotten, 
 Zucchini, Zwiebel, Kürbis. 
✔ Tierische Fette: Schweineschmalz, Rindertalg, Geflügelfett.
✔ Kokosfett
✔ Meersalz
✔ Probiotische Lebensmittel: Molke, Joghurt, Sauerrahm und 
Kefir nach einer Reifezeit von 
mindestens 24 Stunden.

Stufe 2: Tag 4 bis 6

Ergänzen Sie Ihren Speiseplan mit: ✔ Vergorenem Lebertran
✔ Vergorenem Fisch und 
Graved Lachs
✔ Rohen Eidottern aus biologischer Freilandhaltung.
✔ Eintöpfen und Aufläufen mit ­gekochtem Fleisch und Gemüse. 
✔ Frischen Kräutern
✔ Größeren Mengen an Milchprodukten: Selbstgemachte ­Molke, Joghurt, Sauerrahm.
✔ Größeren Mengen an vergorenen Gemüsesäften – als Zugabe zu Suppen.

Stufe 3: Tag 7 bis 9


Jetzt kommt das hinzu: ✔ Reife Avocado Rindertalg als Beilage zu Suppe.
✔ Palatschinken aus Kürbis, Nussbutter, Eiern und ein wenig ­Honig.
✔ Mandelbutter
✔ Eier: Weich gekocht und als Spiegeleier oder Eierspeise, in viel tierischem Fett, Ghee oder Kokosfett gebraten.
✔ Weich gekochtes Gemüse: Kohl, Sellerie, Spargel.
✔ Zwiebeln – in reichlich tierischem Fett angeschwitzt.
✔ Vergorenes Gemüse: Mit kleinen Mengen beginnen und auf 1–4 Teelöffel pro Mahlzeit steigern.

Stufe 4: Tag 10 bis 12

Bitte zugreifen! ✔ Gebratenes und gegrilltes Fleisch und Fisch
✔ Kaltgepresstes Olivenöl: Mit wenigen Tropfen beginnen, auf 1–2 Esslöffel pro Mahlzeit steigern. 
 ✔ Frisch gepresste Säfte: Mit ­einem Teelöffel frischem Karottensaft auf nüchternen Magen beginnen. Im weiteren Verlauf Säfte aus Sellerie, grünem Blattsalat und Minze zubereiten.
✔ Walnuss- und Mandelmehl
✔ Brot aus gemahlenen Nüssen und Körnern

Stufe 5: Tag 13 bis 15

Diese Lebensmittel sind erlaubt: ✔ Gewürze
✔ Äpfel – mit viel Ghee oder ­Kokosfett verkocht.
✔ Rohes Gemüse: Beginnen 
Sie mit weichen Blattsalaten und geschälten Gurken.
✔ Obst als Zutat zu gepressten Säften: Wenn Sie Gemüsesäfte aus gepressten Karotten, Sellerie, Blattsalaten und Minze gut vertragen, können Sie nun kleine Mengen an Äpfeln, Ananas und Mango dazumixen. 
✔ Mehl aus Pekannüssen

Stufe 6: Tag 16 bis 18

Das dürfen Sie nun auch essen: ✔ Rohe Früchte: Birnen, Kiwis, Heidelbeeren, Himbeeren, Marillen, Brombeeren, sehr reife Bananen. 
✔ Paranüsse: Mit kleinen Por­tionen beginnen und auf mögliche Unverträglichkeitserscheinungen achten.
✔ Zusätzliche Lebensmittel: Rosinen, Zimt, Koriandersamen, Kokosmilch, Datteln, Rettich, ­Kapern. ✔ Süße Nachspeisen und 
Bäckereien sind nun in kleinen Mengen erlaubt.