Herbst

Figur-Check

Darum sind wir im Oktober so schlank

Ausgerechnet im Oktober brauchen wir unseren Körper nicht zu verstecken

Eine Studie von Forschern der Cornell University in New York hat herausgefunden, dass unser Timing gänzlich verfehlt ist, wenn es um unsere Bikini-Figur geht. Anhand von Daten von 3000 Probanden aus den USA, aus Japan und Deutschland wurde ermittelt, wie sich der Körper im Laufe des Jahres entwickelt.

Weihnachten und Ostern sind schlecht für die Figur

Wenig überraschend war folgendes Ergebnis: Die Teilnehmer nahmen in allen drei Ländern rund zehn Tage nach Weihnachten zu. Im Neujahr ist unsere Figur besonders unvorteilhaft, so ein Ergebnis der Studie, die im "New England Journal of Medicine" veröffentlicht wurde. Auch über Ostern konnte man die Spuren von Schokolade und Osterstriezel spürbar messen.

Späte Bikini-Figur

Erst wenn die ersten Sonnentage kommen, arbeiten wir offenbar an der Bikini-Figur. Jedoch beginnen wir mit dem Fitness-Programm offenbar viel zu spät, denn unser Idealgewicht erreichen wir erst im Oktober, so das Ergebnis der Studie. Aus diesem Grund sollten wir den jetzigen Gewichtsvorteil nutzen und gleich für nächsten Sommer vorarbeiten. So steht der Traumfigur nächsten Sommer bestimmt nichts mehr im Wege!

Mit diesen natürlichen Sattmachern können Sie den Naschereien an kalten Tagen entgehen:

10 überraschende Sattmacher 1/10
1. Avocado
Avocados enthalten zwar viel Fett, aber sehr gesundes. Sie senken den Blutzuckerspiegel und halten lange satt. Eine Studie belegte, dass Frauen, die täglich eine halbe Avocado zusammen mit dem Mittagessen verzehrten, sich zu 22 Prozent gesättigter fühlten und zu 24 Prozent weniger Gelüste auf einen Nachmittagssnack verspürten, als Frauen, die die Avocado wegließen.