vegan

Vegan fasten

Minus 5 Kilo mit der 5:2-Diät

Wir verraten, wie Sie in kürzester Zeit ganz sanft fünf Kilo verlieren – und das ohne Jo-Jo-Effekt! Mit Ernährungsplan für eine Woche.

Gesund, nachhaltig und flexibel abnehmen – das alles macht die 5:2-Vegan–Diät möglich!  Das neue Traumbody-Programm basiert auf dem Konzept der veganen, also rein pflanzlichen, Ernährung in Kombination mit der 5:2-Intervallfastenformel. Das bedeutet: an fünf Tagen der Woche genießen Sie vegane – und damit vor allem kalorienarme und sehr nährstoffreiche – Köstlichkeiten nach Herzenslust, ohne Kalorien zu zählen. An den übrigen zwei Tagen – die Sie frei wählen dürfen! – fasten Sie vegan: Sie essen drei kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu insgesamt 500 Kalorien. Auf den kommenden Seiten finden Sie Ihren 7-Tage-Ernährungsplan (erstellt von Fastenexpertin Elisabeth Fischer, s. auch Buchtipp unten) für den sofortigen Einstieg. 

 

Tipps für den Start 1/2

Wichtige Utensilien für die schlanke, Vegane Küche:  

– „Planen Sie“, rät Elisabeth Fischer, Autorin von „Vegan 5.2“, „ihre Diät-Woche gut vor. Erledigen Sie den Großeinkauf entspannt vorab und bereiten Sie die Gerichte für den ersten Diät-Tag gleich vor. So fällt das Durchhalten leichter und sie vermeiden Heißhungerattacken.“  
– Mörser zulegen, sie werden viele Gewürze damit zerkleinern.

Erfolgsformel Intervallfasten

So viel zur Praxis, nun zur Theorie. Warum Intervallfasten als DIE Erfolgsformel gilt, wenn es um nachhaltige, gesunde Gewichtsreduktion geht? Die Ernährungsform ist nicht nur alltagstauglich (Stichwort Flexibilität), sondern trickst zudem auch unseren Körper aus. Denn durch das zwischenzeitliche Fasten nimmt der Hunger ab und der Stoffwechsel wird gleichzeitig so richtig auf Trab gebracht. Der Körper lernt auf seine Reserven, die Fettpölsterchen, zurückzugreifen. Die Organe und Zellen reagieren wieder empfindlicher auf Hormone wie Insulin – das macht nicht nur schlank und schenkt Energie, sondern beugt u. a. auch Altersdiabetes  vor.  Die vegane Ernährung sorgt zudem für eine optimale Nährstoffversorgung und damit für eine gesteigerte Stoffwechselaktivität. Sie gleicht zudem den Säure-Basen-Haushalt aus, was einen entschlackenden Zusatzeffekt hervorruft.
Weiteres Plus: Der Organismus schaltet bei der 5:2-Ernährung, anders als bei herkömmlichen Diäten, nicht auf Hungersnot-Modus und drückt so die Energiespartaste (Drosselung des Verbrauchs). Im Gegenteil: Wer an den fünf Tagen genug Proteine (z. B. in Hülsenfrüchten, Samen) verspeist, baut nicht nur viel Fett ab, sondern kann – mit Hilfe von Sport – sogar seine Muskelmasse steigern, wodurch sich wiederum der Grundumsatz erhöht. Und so purzeln in etwa vier Wochen – ganz gesund und nachhaltig – fünf Kilo! 

Fakten zur 5:2-Vegan-Diät! 1/3
2 Tage vegan fasten –so geht’s:
Bei diesem sogenannten intermittierenden Fasten wird an zwei beliebigen Tagen der Woche vegan gefastet. Empfehlenswert sind drei Mahlzeiten mit ca. 500 kcal pro Tag.

(Zum Vergrößern auf Grafik klicken)

 

© Kneipp Verlag
vegan

vegan

× vegan


Zum Nachlesen
“Vegan 5:2 – 5 Tage vegan genießen, 2 Tage vegan fasten. Gesund abnehmen ohne Verzicht“ von Elisabeth Fischer um 17,99 Euro, Kneipp Verlag.