Damit lügen wir uns beim Abnehmen selbst an

7 Ausreden

Damit lügen wir uns beim Abnehmen selbst an

Der Zeiger auf der Waage lügt nicht - trotzdem neigen Menschen dazu, bei ihrem Gewicht zu schwindeln, wenn es darauf ankommt und einige Kilos weg zu lassen. Doch nicht nur hier lügen wir uns selbst an - auch wenn wir es nicht schaffen abzunehmen, finden wir viele Ausreden, um uns in unserem Selbstmitleid zu trösten und zu demotivieren.

Hier sind sieben häufige Denkweisen, die man sich selbst einredet:

7 Ausreden beim Abnehmen 1/7
1. "Gesundes Essen ist teuer!"
Menschen geben gerne Geld für Dinge aus, die ihnen wichtig sind. Und wenn es sein muss, darf es auch mehr kosten. Ganz egal ob Kleidung, Technik oder eben Nahrung. Viele Menschen reden sich bei Diäten darauf aus, dass gesunde Snacks teuer sind - so ist es auch in den meisten Fällen, die Frage ist jedoch, welche Nährstoffe man sich mit billigen Alternativen zuführt, und welche mit den etwas teureren, aber gesünderen.
2. "Die Jeans ist durch das Waschen geschrumpft!"
Klar können Jeans bei zu heißen Temperaturen etwas eingehen - die meisten sind jedoch dehnbar und sollten auch wieder passen. Wer sich also nicht an der Jeans messen will kann ganz einfach "das kleine Schwarze" aus dem Kleiderschrank holen oder den Lieblingsbikini, der einige Jahre alt ist - diese Kleidungsstücke können nicht lügen.
3. "Ich habe Sport gemacht, also darf ich Eis essen!"
Leider klappt das nicht ganz in der Praxis - mit Sport kann man nicht schon "im Vorhinein" später zu sich genommene Kalorien verbrennen - man nimmt immer einige Kalorien mehr zu sich, als man verbennt.
4. "So sind meine Gene, daran kann ich nichts ändern."
Viele Menschen geben die Hoffnung auf eine fittere Figur auf, weil Gewichtsprobleme in der Familie vermehrt auftreten. Daran müssen wohl die Gene Schuld sein und da lässt sich leider auch nicht viel ändern? Falsch gedacht. Wissenschaftler fanden zwar heraus, dass Übergewicht in vielen Familien vererbt wird, aber dass vor allem eine falsche Ernärhung der Eltern an Kinder weiter gegeben wird und das der eigentliche Grund für Figurprobleme ist.
5. "Ich habe nichts gefrühstückt, also habe ich Kalorien gespart."
Mahlzeiten auszulassen wird nicht beim Abnehmen helfen - im Gegenteil, früher oder später wird es Ihnen diese Gewohnheit heim zahlen. Und zwar mit Heißhunger, der unaushaltbar ist.
6. "Ich habe Kinder und keine Zeit zum Abnehmen!"
Es ist schwer kinderfreundliche Mahlzeiten zu kochen, die auch zur eigenen Diät passen. Hinzu kommt der Alltagsstress und Haushalt. Die Wahrheit ist aber: All das kann uns nicht davon abhalten gesund zu essen. Wer die Essensreste der Kinder aufisst und ihnen beim Eis essen hilft, nimmt auch auf diese Weise einige Extra-Kalorien zu sich.
7. "Ich tue alles, um abzunehmen und es klappt trotzdem nicht!"
Übersetzt beduetet das: ich tue alles was ich WILL, um abzunehmen. Überlegen Sie, ob es nicht NOCH etwas gibt, was Sie tun könnten um abzunehmen, aber eigentlich nicht wollen? Beobachten Sie Ihre alltäglichen Gewohnheiten - das Croissant in der Früh, unregelmäßige Workouts - all das, sind Dinge, die ebenfalls zum Diät-Erfolg beitragen und geändert werden können.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum