Besser Laufen

33 Tipps

© Getty

Besser Laufen

hätten Sie gewusst, dass die Zeitspanne vom Start bis zur Erschöpfung bei einem Lauf am Abend um 20 Prozent länger ist als am Morgen? Und dass wir zwischen 17 und 20 Uhr um sechs Prozent mehr Sauerstoff und somit Energie verbrauchen? Ergo, dass wir am Abend laufen sollten, wenn wir auf einem höheren Leistungs-Level trainieren wollen. Das ist Ihnen neu? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wissenschafter publizieren am laufenden Band – Achtung: Laufband ist übrigens nicht das Wahre (setzen Sie lieber auf weichen Untergrund) – neue Forschungsergebnisse. Wir haben die aktuellsten genau unter die Lupe genommen. Was dabei herauskam: Die 33 besten Lauftipps mit Aha-Effekt!

Die wichtigsten Infos hat die Redaktion in 33 kompakte Tipps verpackt – Ratschläge, die jeder Läufer, der sich verbessern und dabei seine Gesundheit optimieren möchte, kennen sollte. So könnte z. B. die Regel „je härter das Training, desto sanfter das Stretching“ ihr Läufer-Leben verändern.

Info-Box Lauftipps 1/7
Lauftipps 1/7
1. Asphalt und Wald wechseln
Beim Aufprall müssen unsere Füße das 3,5-Fache unseres Körpergewichts auffangen, was den Gelenken schaden kann. Sie sollten daher genau darauf achten, wie Sie auf welchem Untergrund laufen. Bei Laufband und Asphalt (ähnliche Härte) gilt: Gut gedämpftes Schuhwerk verwenden und nicht länger als 1,5 Stunden trainieren (schlecht für die Gelenke). Bei Wald- und Schotterwegen können Sie bedenkenlos drauf loslaufen. Jedoch Achtung vor Stolperfallen. Auf Sand nicht länger als 30 Minuten laufen (sonst werden Überlastungsbeschwerden provoziert).

2. Mund auf!
Die Frage aller Fragen: Mit Mund oder Nase atmen? Tipp: Gar nicht darüber nachdenken, diese Entscheidung soll das Gehirn treffen! Meistens wird’s der Mund. Jedoch wichtig: Ganz kräftig ausatmen, dadurch schafft man in den Lungenbläschen Platz für frischen Sauerstoff.

3. Blasen richtig behandeln
Die Daumenregel: Ist die Blase größer als der Daumennagel, wird sie mit einer sterilen Nadel aufgestochen, um die Flüssigkeit loszuwerden. Danach in Ruhe heilen lassen.

4. Pasta-Party feiern
Kurz vor Wettbewerben muss der Kohlenhydratspeicher aufgefüllt werden, um aus dem Vollen schöpfen zu können. Man spricht vom „Carboloading“. Zusatztipp: Auf komplexe Carbs setzen.5. Neue Reize machen schnell
Je mehr Abwechslung der Körper während eines Laufes bekommt, desto mehr verbrennt er und desto leistungsfähiger wird er. Sprinten Sie öfters über Treppen. Legen Sie an der roten Ampel einen intensiven Intervall ein (anfersen, skippen, Knie hochziehen).

Das läuft bei uns. Für alle, die ihr neu gewonnenes Wissen auch gleich in die Tat umsetzen wollen, gibt es im Laufkalender (unten) die beliebtesten Läufe des Landes auf einen Blick.

DAS LÄUFT IM JAHR 2017

Wien
23.04.    Vienna City Marathon
04.05.    Herzlauf
21.05.    Frauenlauf
26.09.    Vienna Night Run

Niederösterreich
03.06.    Berglauf
11.06.    Family Run
17.09.    WACHAUmarathon

Oberösterreich
04.06.    Mondseeland Halbmarathon
15.10.    Wolfgangseelauf

Burgenland
10.06.    Charity Night Run
10.12.    Neusiedler Adventlauf

Steiermark
04.05.    Businesslauf Graz
08.10.    Graz-Marathon

Salzburg
07.05.    Salzburg Marathon

Kärnten
08.07.    Faaker See Lauf
16.07.    Großglockner Berglauf
18.08.    Wörthersee-Halbmarathon
22.09.    Wörthersee TRAIL-MANIAK

Tirol
26.08.    Karwendelmarsch
02.09.    Achenseelauf
06.10.    Tour de Tirol (3 Tage)

Vorarlberg
01.07.    Montafon Arlberg Marathon
08.10.    3-Länder-Marathon
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.