Slideshow

Wichtige Tests:

Wichtige Tests:

EKG:

Das EKG liefert wichtige Hinweise auf Durchblutungsstörungen des Herzens. Für Diabetiker wird eine Untersuchung einmal jährlich empfohlen.

Blutdruck:

Ein zu hoher Blutdruck erhöht das Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall.  Empfohlen wird eine tägliche Selbstkontrolle aber zumindest viermal im Jahr beim Arzt.

Nüchternblutzucker:

Die Blutzuckerwerte sollten mindestens viermal jährlich kontrolliert werden.

Harn:

Eine Urinprobe zeigt, ob das Eiweiß Albumin im Urin enthalten ist. Dies deutet auf Nierenschäden hin. Die Untersuchung sollte  einmal jährlich erfolgen.

HbA1c-Wert:

Der „Langzeitwert“ gibt Aufschluss, wie hoch die Blutzuckerwerte in den vergangenen acht bis zwölf Wochen im Durchschnitt waren. Der Test sollte etwa viermal jährlich erfolgen.

Blutfette:

LDL- und HDL-Cholesterin sowie die Triglyzeride beeinflussen das Risiko für Gefäßschäden. Ein Test wird einmal jährlich empfohlen.

Augenarzt:

Eine Augenspiegelung sollte einmal jährlich erfolgen, um Netzhautschäden zu erkennen.  

Neuropathie-Screening:

Durch eine routinemäßig einmal jährlich durchgeführte Untersuchung kann eine diabetische Nervenerkrankung frühzeitig erfasst werden.

Gefäßstatus:

Vorsorgeuntersuchungen der Gefäße helfen, Gefäßveränderungen frühzeitig zu erkennen. Empfohlen wird  ein jährlicher Check.

Fuß-Check:

Neben einer täglichen Selbstuntersuchung der Füße wird ein ärztlicher Check der Sensibilität und Durchblutung mindestens einmal jährlich empfohlen.