Yoga-Tipps für Einsteiger

Trend

Yoga-Tipps für Einsteiger

Werden Sie noch gesünder, ausgeglichener, fitter und schlanker: Die gesund&fit-Serie führt Sie in die Geheimnisse der Yogis ein.

Es gibt keine Bewegungsform, die gleichzeitig so viele positive Effekte auf unseren Körper und unsere Seele hat: Yoga entspannt, Yoga entgiftet, es lockert, dehnt unsere Muskeln und beugt somit Beschwerden wie Rückenschmerzen oder Regelschmerzen vor. Die Übungen, sogenannte Asanas – richtig ausgeführt –  lösen dank der Atemtechnik zudem Blockaden. Sie  lindern so Kopfschmerzen und steigern unsere Beweglichkeit und unser Wohlbefinden. Der Zusatzeffekt: Die Kräftigungs- und Dehnübungen sorgen für eine schlanke und straffe Silhouette.

Machen Sie mit!

In den USA herrscht seit Jahren ein Hype um Yoga. Der Boom hat nun auch Österreich erfasst. Deshalb startet gesund&fit die große Yoga-Serie – eine Schule für Einsteiger und Fortgeschrittene. Woche für Woche stellt Yoga-Trainerin Selma Kornmüller – sie praktiziert seit zehn Jahren Hatha-Yoga (eine sanfte Variante) –, die wirkungsvollsten Körperübungen vor. Schritt eins: vor jeder Übungsreihe wärmen Sie sich mit dem Sonnengruß auf, um sich für die Übungen geschmeidig zu machen. Danach geht es los.

Tipps für Yoga-Anfänger 1/5
Für wen ist Yoga geeignet:
„Grundsätzlich“, so Yogatrainerin Selma Kornmüller, „für alle, egal welches Alter, welches Geschlecht und welcher Fitnesszustand. Aber Achtung: Falls Sie Beschwerden haben, z. B. Rücken- oder Knieprobleme, bitte vor dem Yoga-
Einstieg einen Arzt konsultieren.“

Diashow: Yoga für Einsteiger

Yoga für Einsteiger

×

    Zur Person: Selma Kornmüller ist ausgebildete Hatha-Yogalehrerin.
    Infos: www.happy-glow-yoga.com und  instagram.com/happyglowyoga