Wie Natur hilft den Alltag zu bewältigen

Flucht ins Grüne

Wie Natur hilft den Alltag zu bewältigen

Ausatmen. Die Seele baumeln lassen. Totale Stille. Orte an denen das möglich ist, bietet uns nur die Natur. Nicht umsonst fühlt man sich nach einem Meerurlaub oder einem Wandertag im Wald wie neugeboren - die atemberaubenden und beruhigenden Bilder, die uns die Natur bietet und Geräuschkulissen die uns zur totalen Entspannung bringen wie Meeresrauschen doer Zwitschern der Vögel sind im hektischen Alltag viel zu selten. Stadtdessen sind wir von vielen Menschen umgeben, von klingelnden Telefonen, Terminen, lauten Polizeisirenen, Baustellen und vollen Straßen.

Energieräuber Großstadtdschungel
Wir leben in einer Zeit, die schnell ist und in der Verschnaufpausen verpönt und aus zeitlichen Gründen oft gar nicht möglich sind. Eine Welt, die laut ist und nicht aufhört zu Sprechen. Ruhe und Stille findet man nur manchmal in den eigenen vier Wänden. Und selbst dann, wenn man dazu kommt zu entspannen tut man es am liebsten zuhause im Bett. Was viele von uns vergessen haben: Natur wirkt wie ein Antidepressivum und lädt unsere Batterien auf wie sonst kaum etwas. Je größer die Hektik im Alltag, desto empfehlenswerter ist es die Freizeit im Grünen zu verbringen.

Sie wirkt nicht nur beruhigend, fern von lauten Straßen in der Stadt - sie inspiriert uns. Ein malerischer Sonnenuntergang am Meer lässt unser Gehirn komplett relaxen - der Anblick fasziniert die einen, die anderen werden wehmütig oder kommen zu neuen Erkenntnissen und Entscheidungen. Nicht nur die Sehnsucht nach der Natur und Fernweh ziehen uns zu ihr, sondern auch unsere Gene: In einer technisierten Welt zieht es uns immer noch zu unserer Vergangenheit und dem Ursprung.

Zurück zur Natur
Natur weitet unseren Blick auf die Dinge, sie ändert vor allem unser Bewusstsein und wir entdecken alles neu - das lehrten schon die Schamanen. Überlegen Sie also beim nächsten Mal mit folgenden Tipps, wie Sie die Natur wahrnehmen, wie sie auf Sie wirkt und schenken Sie sich ruhig öfter einmal ein paar Minuten im Grünen - Ihrer Psyche zuliebe.

Natur-Tipps für den Alltag 1/4
1. Atmosphäre spüren Halten Sie inne, wnan immer Sie sich draußen befinden - welche Atmosphäre nehmen Sie wahr? Wie fühlt sich die Gegend an? Wie fühlen Sie sich an diesem Ort?
2. Abtauchen Wann immer es Ihnen in der Mittagspause möglich ist, verbringen Sie ein paar ruhige Minuten unter freiem Himmel - in einem Park, auf einer Wiese oder auch nur auf der Terrasse des Büros.
3. Entspannung erlernen In jeder Stadt gibt es Plätze, die auf uns förmlich wie Ohrenschützer wirken - ob das eine Kirche ist, ein See, ein Garten oder ein Museum muss jeder für sich heruas finden. Spüren Sie, wie Sie sich an diesem Ort entspannen und prägen Sie sich dieses Gefühl ein. Wenn es Ihnen im Alltag schwer fällt zu entspannen holen Sie dieses Gefühl wieder heraus und verstezen sich wieder dorthin - eine praktische Übung um zu relaxen.
4. Probleme loslassen Machen Sie einen Spaziergang zu einem See oder Fluss - schreiben Sie Ihre Sorgen einzeln auf faustgroße Steine. Die Dinge die Sie nicht mehr mit sich "herumschleppen" wollen im Leben werfen Sie nun nacheinander ins Wasser. Nehmen Sie sich für jedes Problem Zeit und lassen Sie dann los.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum