Tipps für effektives Training

..

Grundstein legen:
Um mit Schwimmen die bestmög­lichen Ergebnisse zu erzielen, sollten mindestens 500 Meter Freistil ­bewältigt werden können. Und so geht’s: Schwimmen Sie nonstop und zählen Sie die Meter. Machen Sie nun drei Minuten Pause und schwimmen Sie dann 50 Meter, ­gefolgt von 30 Sekunden Pause. Diesen Rhythmus behalten Sie so lange bei, bis die Gesamtdistanz doppelt so weit ist wie die ursprüngliche Nonstop-Strecke. Versuchen Sie immer, Ihre Bestleistung zu toppen, bis Sie 500 Meter am Stück schaffen.

Warm-Up:
Beginnen Sie jedes Schwimmtraining mit einem lockeren zehnminütigen Warm-up. Dehnen Sie anschließend die Schultermuskulatur.

Ruhe bewahren:
Machen Sie nicht aus jedem Training einen Wettkampf – schwimmen Sie vor allem in den ersten Einheiten langsam, dafür lange, und steigern Sie die Distanz kontinuierlich.

Hilfsmittel:
Nutzen Sie verschiedene Trainingsgeräte (siehe Kasten Seite 41). Das bringt Abwechslung ins Becken und hilft, bestimmte Muskelpartien ­effizienter zu trainieren.

Spaß beibehalten:
Sollte es mal nicht so toll laufen ­(Tagesverfassung), nicht verzagen. Die nächste Einheit schwimmt sich bestimmt wieder besser.