Wie verändert sich mein Körper im Klimakterium?

Wechseljahre

Wie verändert sich mein Körper im Klimakterium?

Dr. Johannes Seidel, Gynäkologe und ärztlicher Leiter, Woman & Health, antwortet.

Frage: Was passiert mit meinem Körper in den Wechseljahren und wie lassen sich bestimmte 
Defizite ausgleichen und behandeln?

Antwort: In den Wechseljahren ändert sich der Hormonhaushalt des Körpers. Die Eierstöcke produzieren immer weniger Östrogene, Androgene nehmen deutlich ab. Das führt zu den typischen Wechseljahrbeschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüchen, Schlafstörungen, Haut- und Scheidentrockenheit, schlaffer werdende Haut, psychische Alterationen und auch Libidoverlust. Auch andere Hormone z. B. das DHEA aus der Nebennierenrinde sowie der Wachstumshormonspiegel nehmen ab. Dadurch kommt es oftmalig zu einer deutlichen Veränderung der Körpersilhouette. Frauen in den Wechseljahren setzen oft Fett in der Bauchregion an. Eine genaue Hormonanalyse kann übermäßige Mangelzustände darstellen. So können Defizite gezielt durch die individuell dosierte Gabe von bioidentischen Hormonen ausgeglichen werden und sowohl Wechselbeschwerden als auch einer Veränderung der Körpersilhouette, schlaffer werdender Haut und Haarausfall kann entgegengewirkt werden.

Dr. Johannes Seidel, Gynäkologe und ärztlicher Leiter, Woman & Health, 1010 Wien.
www.womanandhealth.com