Schwindel im Liegen - woher kommt das?

Schwindelanfälle

Schwindel im Liegen - woher kommt das?

Dr. Doris Gapp, Allgemeinärztin bei Woman & Health, antwortet.

Frage: Ich habe öfters plötzliche Schwindelanfälle im Liegen und mir wird schwarz vor Augen. Was kann die Ursache dafür sein, wenn es nur im Liegen auftritt und was kann ich dagegen tun?

Antwort: Verspannung der Nackenmuskulatur, ein falsches Kopfkissen oder Stress können Gründe für Schwindelanfälle im Liegen sein. Schwindel hat viele Ursachen, meist handelt es sich jedoch um einen gutartigen Lagerungsschwindel: Dieser macht sich nachts oder morgens beim Umdrehen im Bett bemerkbar. Bei solchen Bewegungen können akute Drehschwindelattacken auftreten. Ursache des Lagerungsschwindels sind kleine Kristalle im Ohr, die bei bestimmten Bewegungen die Sinneszellen im Innenohr reizen und dadurch die Schwindelattacken auslösen. Diese Art des Schwindels ist therapierbar. Mit speziellen Übungen, die der Patient nach ärztlicher Anleitung selbstständig zu Hause durchführt, werden die Kristalle aus den Bodengängen des Innenohrs bewegt und der Patient ist rasch beschwerdefrei.

Dr. Doris Gapp, Allgemeinärztin bei Woman & Health, 1010 Wien. www.womanandhealth.at