Weisheitszähne präventiv entfernen?

Zahnprobleme

Weisheitszähne präventiv entfernen?

Dr. Michael Müller-Kern, Spezialist für Parodontologie, antwortet.

Frage: Hat es Sinn, Weisheitszähne vorbeugend entfernen zu lassen?

Antwort:
Bis dato konnten keine allgemeingültigen Regeln aufgestellt werden, sowohl vonseiten der zahnmedizinischen, wissenschaftlichen oder ganzheitlichen Medizin. Es werden symptomatische von symptomlosen Weisheitszähne unterschieden. Bei den symptomatischen ist die Datenlage klar. Zuerst erfolgt eine entzündungshemmende Therapie und im Anschluss die Entfernung des betroffenen Zahnes. Gründe dafür aus zahnärztlicher Sicht sind die Auflösung der Zahnwurzel von Nachbarzähnen, Parodontose-Schädigungen, wiederkehrende Entzündungen. Für die prophylaktische Entfernung fehlt die Evidenz. Sicher ist aber auf jeden Fall, dass je früher eine Weisheitszahnentfernung durchgeführt wird, die Komplikationen geringer und kürzer ausfallen. Aufgrund anstehender Kieferoperationen und Platzmangel kann eine Entfernung auch notwendig sein. Hier sollte aber der Abschluss des Wachstums gegebenenfalls abgewartet werden.

Dr. Michael Müller-Kern, Spezialist für Parodontologie, 1080 Wien. www.mueller-dental.at