Slideshow

So beugen sie richtig vor!

So beugen sie richtig vor!

Hände waschen

Achten Sie in der Zeit vermehrten Erkrankungsaufkommens besonders auf Ihre Handhygiene – Viren werden mittels Tröpfchen- oder Schmierinfektion übertragen. Faustregel: Fassen Sie sich nie ins Gesicht, ohne zuvor Ihre Hände zu waschen.

Küssen

Knutschen fürs Immunsystem? Klingt zu schön, um wahr zu sein, hilft aber tatsächlich. Denn beim Küssen werden Bakterien ausgetauscht und das Immunsystem trainiert. Zudem wird die Ausschüttung des Stresshormons, das uns leichter erkranken lässt, minimiert.

Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse stärkt das Immunsystem. Zitrusfrüchte, Brokkoli und Paprika sind wahre Immunbooster.

Stress vermeiden

Dauerstress ist einer der größten Krankmacher. Das Immunsystem wird geschwächt und Erkältungsviren haben so leichtes Spiel – entspannen Sie bewusst.

Guter Schlaf

Im Schlaf kann sich das Immunsystem regenerieren. Achten Sie auf sieben Stunden Schlaf täglich.

Trinken

Genügend trinken – mindestens zwei Liter täglich – ist wichtig, um Giftstoffe aus dem Körper zu schwemmen und die Schleimhäute feucht zu halten. Apropos: Achten Sie auf eine erhöhte Luftfeuchtigkeit in den Wohnräumen, das hält die Schleimhäute feucht und macht es Erregern schwer.

Bewegung

Regelmäßiger Sport stärkt das ­Immunsystem. Ideal ist Bewegung im Freien (Joggen, Radfahren).