Bluthochdruck: Testen Sie Ihr Risiko!

Gesund durch das Jahr

Bluthochdruck: Testen Sie Ihr Risiko!

Bluthochdruck ist Volkskrankheit Nummer 1. Viele Betroffene wissen nichts von ihrem Leiden.

Die Zahlen sind alarmierend:  30 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher leiden an Hypertonie, wie Bluthochdruck von Medizinern genannt wird. Das bedeutet: Bei jedem Dritten wird das Blut mit erhöhtem Druck durch die Gefäße gepumpt. Damit ist Bluthochdruck hierzulande die Volkskrankheit Nummer eins.  

Bluthochdruck spürt man oft nicht
Doch das Risiko wird extrem unterschätzt: Ein Drittel der Betroffenen wird nur unzulänglich behandelt, ein weiteres Drittel weiß überhaupt nichts von seiner Erkrankung. Hand auf‘s Herz: Kennen Sie Ihre Blutdruck-Werte? Oder wissen Sie, wie hoch Ihr Risiko ist? In einem einfachen Schnell-Test können Sie Ihre Wahrscheinlichkeit für Bluthochdruck ermitteln.

Testen Sie Ihr Risiko: Hier geht's zum Selbsttest!



Das Fatale: „Gerade Bluthochdruck macht lange Zeit keinerlei Beschwerden“, warnt die Wiener Allgemeinmedizinerin Dr. Doris Gapp vom Frauengesundheitszentrum „Woman and Health“. Erste Anzeichen wie etwa anhaltende Müdigkeit, Schwindel, Kopfscghmerzen, Unruhe, oder Nasenbluten werden meist auf andere Ursachen als auf Bluthochdruck zurückgeführt (wie etwa Stress). Die Gefahr: Bleibt Bluthochdruck unerkannt und unbehandelt, kann das dramatische Folgen – von Herzinfarkt, über Schlaganfall, Nierenversagen, Hirnblutung bis hin zur Lungenembolie – haben.
Sie leiden unter Bluthochdruck? Patient/Innen steht heute eine große Zahl an Blutdrucksenkern zur Verfügung, die kaum nennenswerte Nebenwirkungen verursachen. Die richtige Einstellung auf Blutdrucksenker kann jedoch ein paar Wochen dauern.

So beugen Sie Bluthochdruck vor 1/5
Stress vermeiden
Wenn Sie Ihren Blutdruck senken möchten, sollten Sie nach Möglichkeit Stress reduzieren. Erlernen Sie Entspannungsmethoden wie autogenes Training und sorgen Sie für eine ausgeglichene Work-Life-Balance.