Warum Frauen Krisen besser meistern als Männer

Das stärkere Geschlecht

Warum Frauen Krisen besser meistern als Männer

6 Gründe dafür, warum Frauen besser mit Problemen umgehen können, als Männer.

Frauen sind das schwächere Geschlecht heißt es. Vielleicht physisch, psychisch jedenfalls nicht, wenn man zahlreichen Studien Glauben schenkt. Frauen sind vielleicht emotionaler als Männer, genau das ist aber ihr großer Vorteil im Beruf.
Warum, lesen Sie hier:

6 Gründe warum Frauen Krisen besser meistern 1/6
1. Frauen konzentrieren sich auf die Arbeit und nicht auf sich
Der auffälligste Unterschied zwischen Männern und Frauen im Job ist, dass Frauen sich mehr auf die Ziele konzentrieren. Männern geht es häufig darum selbst nach vorne zu kommen. Männer sind auch häufiger in Diskussionen um Positionen im Job involviert. Dies ist einer der Gründe warum Frauen für viele Unternehmen unverzichtbar geworden sind. Sie kümmern sich mehr um die Arbeit, als um ihren persönlichen Erfolg, bringen Leistung und halten sich aus Machtspielen heraus. Das macht sie in Krisen gelassener, weil ein Positionsverlust für Frauen nicht im Vordergrund steht.