Warum Sie eine Zwiebel in Ihre Socken stecken sollten

Vor dem Schlafengehen

Warum Sie eine Zwiebel in Ihre Socken stecken sollten

Hausmittel: Klingt verrückt, hilft aber!

Die Zwiebelsocke: Sie hilft nicht nur im Krankheitfall, sondern ist auch zwischendurch ein Gesundheits-Booster für Ihren Körper. Sie wirkt entzündungshemmend, antibakteriell, schleimlösend undhilft bei Infektionen. Weiters enthält sie ätherische Öle und Flavonoide. Durch diese Kombi kommt es zu einer Beruhigung der Bronchien und zur Linderung des Hustenreizes. Und warum in der Socke? Weil die Füße eine Zentrale sind, die auf die Organe im Körper wirkt. In der TCM/asiatischen Gesundheitslehre nehmen sie eine zentrale Rolle ein.

So geht es
Biozwiebeln in dünne Scheiben schneiden. Diese vor dem Schlafengehen auf die Sohle legen und einen Socke überziehen, damit sie an der gewünschten Stelle bleibt. Morgens Zwiebel entsorgen und Socken waschen.

Andere Zwiebel-Hausmittel

·         Bei Ohrenschmerzen

Klein gehackte Zwiebel in ein kleines Stoffsäckchen geben und auf die Ohren legen - das hilft gegen Ohrenschmerzen. Wirkt entzündungshemmend.

·         Bei Husten

Dieses Hausmittel wird häufig gegen Husten eingesetzt und ist einfach herzustellen: Eine Küchenzwiebel in Würfel schneiden, mit etwas Wasser bedecken, 4 bis 6 EL Honig hinzufügen. Etwa 1 bis 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen und dann bei Bedarf löffelweise einnehmen.

Mit bewährten Hausmitteln, pflanzlichen Arzneien und Kräuter-Mischungen helfen Sie sich selbst – ganz ohne Nebenwirkungen. Hier finden Sie die besten Rezepte!

Ihr Natur-Lexikon: Die besten Hausmittel 1/17
AUGENENTZÜNDUNG
Vorbeugung: Die einfachste Maßnahme: Händewaschen! Denn viele Keime werden über die Hände übertragen. Bei Wind und Sonne eine Sonnenbrille tragen. Wenn Sie anfällig sind für Lidrandentzündungen: ein Wattestäbchen mit Baby- Öl tränken und Hautschuppen zwischen den Wimpern unter leichtem Druck entfernen.

Naturmedizin: Einen Teelöffel Augentrostkraut (Apotheke) mit einer Tasse kochendem Wasser aufgießen, nach zehn Minuten durch ein Sieb gießen. Abkühlen lassen und ein sauberes Tuch damit tränken. Den Umschlag zehn Minuten auf die geschlossenen Augen legen.

Zum Arzt: Bei eitrigem Sekret im Auge, ständig geröteten oder juckenden Lidrändern.