Tipps für Gemüsemuffel

...

1. Schummeln

Das klappt am besten wenn jemand anders für Sie kocht, aber es könnte auch funktionieren, wenn Sie sich einfach selbst ein bisschen Gemüse untermogeln. Bei Suppen und Saucen kann man locker ein bis zwei Portionen Gemüse "verstecken". Auch Eintöpfe werden mit klein geschnippeltem Gemüse gleich gesünder. Probieren Sie Kürbis, Karotten, Tomaten, Zucchini, Erbsen uvm. aus.

2. Gemüse trinken

Smoothies sind total angesagt und sehr gesund - vor allem die grüne Variante. Hier finden Sie die besten Rezepte! Einige Gemüsesorten haben so gut wie keinen Eigengeschmack und lassen sich gut mit süßen Früchten mixen - beispielsweise Blattspinat. Gemixt mit Banane, Melone oder Apfel bekommen Sie einen leckeren Smoothie.

3. Selber anbauen

Eigenes Gemüse anbauen, ihm beim Wachsen zusehen und es anschließend ernten und probieren - da wird sogar der härteste Gemüsverweigerer weich.

4. Als Salat

Essen Sie Gemüse statt warm lieber mal als Salat. Zu grünen Blattsalat passen Spinat, Radieschen, grüne, Bohnen, Paprika, Tomaten oder grüner Spargel.

5. Rohes Gemüse

Vielleicht schmeckt Ihnen einfach nur das weichgekochte Gemüse nicht? Probieren Sie es einmal mit rohen Gemüsesticks! Das ist viel knackiger und mit einem Kräuterdip ein gesunder Snack.