Milchprodukte wirken entzündungshemmend

Studie

Milchprodukte wirken entzündungshemmend

Vor allem Personen mit Stoffwechselproblemen könnten davon profitieren.

Milchprodukte verfügen über eine leicht entzündungshemmende Wirkung. Das ist das Fazit der Studie eines internationalen Teams unter der Leitung der landwirtschaftlichen Forschungsanstalt Agroscope aus der Schweiz. Vor allem Personen mit einem gestörten Stoffwechsel, wie zum Beispiel Übergewichtige, könnten davon profitieren, hieß es am Montag in einer Medienmitteilung.

Vorsicht bei Milchallergie
Lediglich bei Milchallergikern wirkten Milchprodukte entzündungsfördernd. Die Forscher widerlegen damit das gängige "Vorurteil, dass Milchprodukte entzündliche Vorgänge und somit nicht übertragbare chronische Krankheit fördern und die Gesundheit schädigen könnten".

Nach Angaben von Agroscope wurde der Einfluss von Milchprodukten auf das Immunsystem und auf Entzündungsreaktionen im menschlichen Körper bereits vielfach erforscht. Jedoch fehlte eine kritische Zusammenfassung der Ergebnisse. Das Ziel der Arbeit sei es deshalb gewesen, eine Überblick über die vorhandenen 52 Studien zu erhalten.

Um deren Resultate richtig beurteilen und vergleichen zu können, entwickelten die Forscher eine sogenannte Entzündungspunktezahl. Deren Auswertung ergab dann den leicht entzündungshemmenden Einfluss der Milchprodukte - sofern man nicht an Milchallergie leidet. Die Ergebnisse der Untersuchung wurden in der wissenschaftlichen Zeitschrift "Critical Reviews in Food Science and Nutrition" veröffentlicht.