Harvard Studie

Studie warnt: Darum sollten Sie niemals vor dem Fernseher einschlafen

Teilen

Anstatt ins Bett zu gehen, machen es sich viele auf dem Sofa gemütlich und lassen sich von Netflix und Co. berieseln. Dabei fallen uns die Augen zu und schon sind wir auf dem Sofa eingeschlafen. Mit dramatischen Folgen? 

Vor dem Fernseher einzuschlafen ist für viele Alltag. Was harmlos klingt, ist dabei laut Forschern überhaupt nicht gut für unsere Gesundheit. Eine Studie der Harvard University hat die Auswirkungen vom Einschlafen vor dem Fernseher auf unsere Gesundheit untersucht und kommt zu einem erschreckenden Ergebnis.

So schädlich ist es, vor dem Fernseher einzuschlafen

Schlechte Schlafqualität

Studie warnt: Darum sollten Sie niemals vor dem Fernseher einschlafen
© Adobe Stock
× Studie warnt: Darum sollten Sie niemals vor dem Fernseher einschlafen

Die Harvard-Studie belegt, dass diejenigen, die sich abends regelmäßig dem Licht des Fernsehers aussetzen, ihre Melatoninproduktion hemmen. Das Hormon Melatonin ist dafür zuständig, dass wir müde werden und einschlafen. Deshalb wird es nicht umsonst auch Schlafhormon genannt. Doch das blaue Licht des Fernsehers stört unsere Schlafqualität nachhaltig und der Schlaf-Wachrhythmus des Körpers gerät durcheinander.

Schlafprobleme

Selbst wenn man körperlich erschöpft ist, ist das Gehirn durch das Fernsehlicht nicht auf Schlaf eingestellt und es sorgt dafür, dass wir uns noch länger dem schädlichen Licht aussetzen. Die Folge sind Einschlafprobleme, zudem wird die Qualität des Schlafes beeinträchtigt. Die Folge ist häufiges Aufwachen.

Gewichtszunahme

Eine andere Studie des National Institutes of Health in Maryland, USA hat zudem herausgefunden, dass das Risiko für Übergewicht und Fettleibigkeit erhöht ist, wenn wir abends vor dem Fernseher einschlafen. Indem wir uns künstlichem Licht in der Nacht aussetzen, können hormonelle Prozesse verändert werden, was zu gesundheitlichen Problemen wie Übergewicht führen kann.

Einschlafen vor dem Fernseher vermeiden

Wer das regelmäßige Einschlafen vor dem Fernseher vermeiden will, sollte den abendlichen Film häufiger auslassen und stattdessen früher zu Bett gehen. Ansonsten helfen diese Tipps, um nicht vor dem Fernseher einzuschlafen.

Aktiv bleiben

Um nicht vor dem Fernseher einzuschlafen, können Aktivitäten wie Bügeln oder Stricken helfen, wach zu bleiben bis der Film vorbei ist.

Leichte Bewegungen

Bei Anzeichen von Müdigkeit ist es ratsam, aufzustehen und leichte Übungen, wie Kniebeugen zu machen, um nicht einzuschlafen.

Gesunde Snacks

Durch das Kauen von gesunden Snacks wie Gemüsesticks oder Nüssen ist der Körper beschäftigt und die Müdigkeit wird verdrängt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.