Das sorgt für einen Blähbauch

Hätten Sie es gewusst?

Das sorgt für einen Blähbauch

Nicht nur Hülsenfrüchte - auch diese Lebensmittel sorgen für eine aufgeblähte Mitte.

Der Bauch spannt, zwickt und rumort, dabei haben Sie doch gar nichts Blähendes gegessen. Oder? Hülsenfrüchte sind die üblichen Veerdächtigen, wenn es um Blähungen geht. Doch es gibt noch viele andere Lebensmittel, die die Körpermitte aufblasen.

Was hilft gegen den Blähbauch?
Sie konnten sich den fettigen Burger in der Mittagspause nicht verkneifen und jetzt spannt und drückt der Bauch. Eine Tasse Tee kann Wunder wirken. Trinken Sie Fenchel- oder Kamillentee. Das beruhigt den Magen. Auch Wärme schafft Linderung. Legen Sie sich eine Wärmflasche auf den Bauch, das entspannt den Magen-Darm-Bereich und lindert das Blähgefühl.

32 blähende Lebensmittel 1/32
1. Oliven
In größeren Mengen führen Oliven zu Blähungen.