Slideshow

Diese Kräuter sind die beste Medizin

dd

1. Basilikum

Basilikum sorgt für eine besonders frische Note bei Pasta-Gerichten. Auch als Pesto kann Basilikum leicht zubereitet werden. Er schmeckt aber nicht nur lecker, sondern hat auch besonders viele entzündungshemmende Enzyme. Besonders empfehlenswert ist Basilikum daher für Arthritis-Patienten.

Basilikum kann in vielen Supermärkten bereits als kleine Pflanze erworben werden.

2. Lorbeerblätter

In der alternativen Medizin soll Lorbeer helfen Krebs, Epilepsie und Gelenksschmerzen zu lindern.

Lorbeer benötigt einen möglichst sonnigen Standort und kann auf dem Balkon oder Blumenkasten gepflanzt werden. Die Pflanze hat ähnliche Ansprüche wie Rosmarin, Thymian und Basilikum.

3. Cayennepfeffer

Cayennepfeffer regt die Durchblutung der Haut an und wirkt schmerzstillend. Der Pfeffer kann somit leichte Verspannungen und Muskelschmerzen lindern.

Nicht jede Pfefferpflanze ist auch genießbar. Wenden Sie sich bei dem Kauf daher an das Fachpersonal.

4. Dill

Dill unterstützt die Verdauung und hilft bei Schlafstörungen.

Das Heilkraut kann sehr leicht selbst gezogen werden. Dafür benötigen Sie Dill-Samen und ein sonniges Plätzchen. In bereits 6-8 Wochen kann geerntet werden.

5. Ingwer

Ingwer hilft gegen Übelkeit oder Schwindel. Wer unter Reiseübelkeit leidet, sollte schon vor Reiseantritt ein kleines Stückchen Ingwer kauen. Ingwer hilft außerdem bei Magen-Darm-Beschwerden und bei Erkältungen.

6. Oregano

Oregano kann als Gewürz, aber auch als Medizin eingesetzt werden. Oregano hilft gegen Pilze und Darmparasiten. Als Öl kann die Pflanze sogar als natürliches Antibiotikum dienen. Das Gewürz hat außerdem eine große Menge an Antioxidantien und soll gegen Krebs helfen. Ob Oregano auch Krebs verhindert ist allerdings noch nicht endgültig bewiesen.

7. Petersilie

Petersilie ist besonders reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Ihre Blätter können fast zu jedem Gericht gereicht werden. Auch zum Frühstück und Abendessen ist Petersilie eine gesunde Ergänzung.

8. Pfefferminze

Pfefferminze zählt zu den duftenden Heilkräutern und ist besonders gut für den Magen. Im Sommer sind die Blätter eine Erfrischung in jedem Getränk, im Winter können Sie wohltuenden Pfefferminztee trinken.

9. Rosmarin

Rosmarin steigert die Gedächtnisleistung, ist leberentgiftend und verdauungsfördernd. Das Heilkraut kann als Gewürz, als Tee, aber auch in der Aromatherapie eingesetzt werden.

10. Salbei

Der Name Salbei stammt von dem lateinischen Wort "salvare" was so viel wie "heilen" bedeutet. Salbei ist bereits seit langem als Heilkraut bekannt. Die Pflanze wirkt antibakteriell, pilztötend und schweißhemmend. Ihre entzündungshemmende Wirkung hilft bei Magenbeschwerden und Entzündungen im Mund- und Rachenraum.

11. Thymian

Thymian hilft besonders gut bei Erkältungen. Die Heilpflanze hat eine entzündungshemmende, krampflösende Wirkung und ist reich an Mineralien und Vitaminen. Thymian liefert Kalzium, Eisen und Vitamin C. Bei Akne kann eine Tinktur aus Thymian besonders gute Dienste leisten.