Darum landete Baby nach einem Kuss im Krankenhaus

Unfassbar!

Darum landete Baby nach einem Kuss im Krankenhaus

Wenn es um unsere Kinder geht, kennen wir nichts. Was würden wir nicht tun, um sie zu schützen, sie vor Krankheiten zu bewahren, oder sie zum Lachen zu bringen? Bei der Erziehung eines Kindes, da sind sich Eltern einig, gibt es nichts wichtigeres, als die Kleinen spüren zu lassen, dass sie geliebt werden und geborgen sind. Aus diesem Grund ist es auch gern gesehen oder wird es zumindest toleriert, wenn Familie und Freunde das Baby liebkosen und küssen. Amy Stinton allerdings hat damit schlechte Erfahrungen gemacht, auf welche sie nun auf Facebook aufmerksam machen möchte:

Das passiert, wenn ein Baby mit Lippenherpes in Kontakt kommt

Der Facebook-Beitrag von Amy erhielt zahlreiche Reaktionen. Er verunsichert Eltern und lässt sie überlegen, wo man die Grenze bei einem Kind ziehen sollte. „Denkt nach, bevor ihr das nächste Mal ein Baby küsst.“ Warnt Amy Stinton auf Facebook. Ihr nur vierzehn Monate alter Sohn, Oliver, hätte womöglich an den Folgen sterben können.

Als Amy ihren Sohn bei Verdacht auf Windpocken ins Krankenhaus brachte, lautete die schockierende Diagnose Herpes. Sie ist nun der Überzeugung, dass er durch einen Kuss infiziert wurde. Glücklicher Weise geht es Oliver nach einer Antibiotika-Therapie bereits besser. Für Babys, die jedoch noch jünger als drei Monate sind, ist eine Herpes-Infektion schwer lebensbedrohlich, da ihr Immunsystem in diesem Alter noch nicht ausgereift ist. Das Virus kann in diesem Fall lebenswichtige Organe befallen und Infektionen wie eine Hirnhautentzündung auslösen. Nicht nur durch Küssen wird die Herpesinfektion übertragen, auch das gemeinsame Benutzen von Gläsern, Löffeln, Lippenpflegestiften oder Zahnbürsten kann zu einer Infektion führen. Etwa 90 Prozent aller Menschen tragen den Herpes Simplex Virus. Die Übertragung erfolgt aber in den allermeisten Fällen nur, wenn auch Symptome sichtbar sind.

Auch wenn Sie nicht die Gefühle anderer Menschen verletzen wollen, bei sichtbaren Symptomen von Lippenherpes sollten Sie andere auf jeden Fall davon abhalten, ein Baby zu küssen.

Das sollten Sie bei einer Herpesinfektion beachten:

Bei sichtbaren Symptomen:

  • auf Küsse verzichten
  • den Schnuller oder den Löffel des Babys nicht in den Mund nehmen (dadurch wird übrigens auch Karies übertragen)
  • keine gemeinsamen Trinkgläser benutzen
  • eigenes Handtuch verwenden
  • Hände waschen
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum