Slideshow

10 gute Gründe mit dem Rauchen aufzuhören

...

1. Rauchen ist so teuer

Rauchen ist ein kostspieliges Laster. Wer eine Schachtel am Tag raucht, kommt im Jahr auf  ungefähr 1800 Euro. Da würde sich schon ein toller Urlaub ausgehen!

2. Rauchen fördert Lungenkrebs

Nichts Neues! Aber die Zahlen sprechen für sich: 90 Prozent aller Todesfälle durch Lungenkrebs werden vom Rauchen verursacht. Wer es schafft aufzuhören, verringert nach bereits 10 Jahren ohne Zigaretten sein Lungenkrebsrisiko um die Hälfte.

3. Rauchen fördert jede Art von Krebs

Rauchen fördert nicht nur Lungenkrebs, sondern auch das Risiko für andere Krebsarten. Bei Frauen sind das besonders Brustkrebs und Gebärmutterhalskrebs.

4. Rauchen fördert Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Raucher erleiden häufiger einen Herzinfarkt oder Schlaganfall.

5. Rauchen mindert die Fruchtbarkeit

Es klappt nicht mit Nachwuchs? Auch das könnte am Rauchen liegen. Rauchen verringert die Fruchtbarkeit. Rauchen in der Schwangerschaft sollte sowieso tabu sein!

6. Raucher sind häufiger krank

Raucher sind anfälliger für Krankheiten. Das liegt zum Teil daran, dass das Nikotin einen Teil des mit der Nahrung aufgenommenen Vitamin Cs "schluckt" und starke Raucher daher viel mehr Vitamin C zu sich nehmen müssten als Nichtraucher. Zum anderen greift Rauchen die Schleimhäute an, sodass diese Keime und Bakterien nicht mehr so gut abwehren können.

7. Rauchen beeinflusst die Geschmacksnerven

Raucher haben einen schlechteren Geschmacks- und Geruchssinn als Nichtraucher. Schon nach 48 Stunden ohne Rauch können Sie wieder besser riechen und schmecken.

8. Rauchen verfärbt die Zähne

Gelbe Zähne sind für Raucher typisch. Nicht nur die Zähne verfärben sich, auch das Zahnfleisch leidet unter dem Nikotin.

9. Rauchen fördert Falten

Die Haut von Rauchern ist schlechter durchblutet, darum bekommen sie früher Falten und haben einen fahlen Teint.

10. Raucher stinken

Alles riecht ständig nach Rauch: Die Haare, die Klamotten und der Atem. Eklig!