..

Gebote für besseren Sex

.

1. Du sollst ihn begehren
Trotz bekanntlich großen Männerstolz haben auch die Herren der Schöpfung öfters Zweifel an Ihrer Leistung im Bett. Vergessen Sie nicht ihm hin und wieder zu schmeicheln. Versichern Sie ihm, dass er das Objekt Ihrer Begierde ist, der einzige Mann auf dieser Welt, der Sie so scharf macht. Loben Sie ihn für konkrete Handlungen, wie etwa wenn er Sie streichelt. Sie können sich sicher sein: Er wird nie eine Frau verlassen, die ihm das Gefühl gibt, ein guter Liebhaber zu sein!

2. Du sollst den Voyeur in ihm glücklich machen
Es ist tatsächlich so: Ein Mann ist zum Voyeur geboren. Seine Lust erwacht und wächst mit dem, was er sieht. Um ihm diese Freude nicht zu nehmen, sollten Sie beim Liebesakt nicht, wie vielleicht gewohnt, das Licht ausschalten. Lassen Sie ihm das Vergnügen, Sie mit den Augen zu beobachten und präsentieren Sie sich in aufreizenden Stellungen vor ihm.

3. Du sollst deinen Körper lieben wie dich selbst
Sie können sich sicher sein: Männer haben im entscheidenden Moment ganz sicher andere Dinge im Kopf, als sich um die Orangenhaut seiner Partnerin Sorgen zu machen. Also, entspannen Sie sich und lassen Sie sich auf das Liebesspiel ein!

4. Du sollst die Wahrheit sagen
Wünsche, Vorlieben und sexuelle Vorstellungen sollen klar ausgedrückt und ausgesprochen werden. Das Besprechen trägt dazu bei, Ihren Partner zu motivieren und Hemmungen abzubauen. So ist für beide ein ultimatives Liebesspiel mit unvergesslichen Höhepunkten möglich.

5. Du sollst ihn scharf machen
Ihre Aufgabe ist es das Verlangen anzuheizen und die Lust zu steigern. Es geht um ein strategisches Vorspiel, mit dem Sie ihn völlig verrückt machen. Nehmen Sie sich die nötige Zeit und machen Sie ihn beispielsweise mit Striptease scharf oder streicheln Sie sich selbst vor seinen Augen. Sie dürfen entscheiden, wann Sie visuelle Folter beenden und sein gesteigertes Verlangen befriedigen. Solch ein erregendes Spektakel sollten Sie ihm in regelmäßigen Abständen bieten.

6. Du sollst seinen Körper kennen
Wie die Frau lässt sich auch ein Mann nicht nur auf seine Genitalien reduzieren. Auch Männer haben zahlreiche erogene Zonen, die auf Stimulierung durch Sie mit sexueller Erregung reagieren. Erogene Zonen befinden sich überall auf seinem Körper. Gehen Sie folgendermaßen auf Entdeckungsreise: küssen, streicheln, knabbern, saugen, lecken, kitzeln...Sie sich von den Lippen zum Hals, über die Ohren bis zu den Brustwarzen...usw. Sein leises Stöhnen wird Ihnen den richtigen Weg zeigen.