..

Die 3 Säulen "Forever Young" -Programm

..

Säule 1:  Bewegung
Ohne laufen geht gar nichts:
Täglich 10.000 Schritte sollten wir absolvieren. Am besten jeden Morgen zehn Kilometer walken oder joggen. Optimal ist ein hochintensives Intervalltraining (HIIT):  Dabei wechseln Intervalle von lockerem Laufen mit  kurzen, intensiven Sprints ab. Wichtig: Jeweils 10 bis 15 Sek. in den "Alles-was-geht"-Modus gehen. Ergänzt wird das Ausdauertraining durch Muskel-Work-Out. Auch für die Körperübungen (z.B. tiefe Kniebeuge) gilt: Üben, bis die Muskeln schmerzen, dann lcoker lassen.

Säule 2: Ernährung
Ohne laufen geht gar nichts:  TEssen wie einst die Steinzeit-Menschen – das ist der neue Jungbrunnen. Die Grundregel lautet: keine Kohlenhydrate und viel Eiweiß. Zucker und Mehl (vor allem Weizen) sind tabu. Viel Gemüse und Obst in Maßen liefern Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe als Radikalfänger. Weißes Fleisch ist eine gute Eiweißquelle, Fisch liefert zusätzlich Omega-3-Fettsäuren. Täglich zwei bis drei Liter Wasser trinken.

Säule 3:  Denken
Negative Gedanken bedeuten für den Körper Stress und fördern Demenz. Daher rät Strunz: Mutieren Sie zum Optimisten. Gehören ebenfalls zum Forever-Young-Programm: Achtsamkeitstraining (etwa Body-Scan, wobei man den Körper bewusst  durchcheckt und entspannt) und tägliche Meditation.  Um in den Alpha-Zustand zu kommen, richtet man die Aufmerksamkeit auf ein Objekt, den Atem oder ein Mantra – 15 bis 30 Minuten lang Ungeübte können auch nur träumen – zum Beispiel von einem Palmenstrand.